EinkommensschutzEinkommensschutz

37 Prozent der Deutschen haben wegen der finanziellen Folgen Angst davor, ihre Arbeitskraft zu verlieren. Gerade bei den jüngeren Bundesbürgern ist diese Sorge ausgeprägt. 46 Prozent der Studenten und Azubis fürchten sich davor, in diesem Fall ihr Einkommen zu verlieren. Und auch zu Recht. Hier kommen die Details. mehr

Die Inter hat ein neues Krankentagegeld auf den Markt gebracht, die Zurich setzt die Segel Richtung Smart Home, die Basler will mit einer Premium-Risikolebensversicherung durchstarten und die Gothaer hat ihre Gewerbeprodukte verbessert. mehr

Es kann auch Promis erwischen: Weil sie unter chronisch entzündeten Augenlidern leidet, die das Schminken und Tragen von Kontaktlinsen unmöglich macht, ist Schauspielerin Maike von Bremen nach eigener Aussage berufsunfähig. Die 38-Jährige spielte früher in der Serie „Gute Zeiten, Schlechte Zeiten“ mit. mehr

Wer schneidet im direkt Vergleich besser ab – die Berufsunfähigkeitsversicherung oder ein Versorgungswerk? Dieser Frage nimmt sich Versicherungsmakler und Biometrie-Experte Philip Wenzel in seinem neuen Blogbeitrag an. Seine Meinung dazu ist eindeutig: Die BU-Versicherung liegt vorn. Warum, erfahren Sie hier. mehr

Zum 24. Mal hat sich das Analysehaus Morgen & Morgen Berufsunfähigkeitsversicherungen vorgenommen und diese bewertet. Das Rating-Prozedere haben die Analysten dabei überarbeitet. So gibt es nun ein neues Teil-Rating zur Beitragsstabilität und aktualisierte Leistungsfragen. Welche der 519 untersuchten Tarife der 67 Anbieter am besten abschnitten, erfahren Sie hier. mehr

„Ich arbeite doch im Büro, da werde ich nicht berufsunfähig“ – diesem Irrglauben sitzen immer noch viele Verbraucher auf. Fakt ist: Psychische Erkrankungen führen immer häufiger zu einer Berufsunfähigkeit. Das zeigt ein aktueller Report der Swiss Life. mehr

Ein Schornsteinfeger verneint in den Gesundheitsfragen zu einer BU-Versicherung einen Arztbesuch, obwohl dieser stattgefunden hat. Der Versicherer kann aber trotzdem nicht wegen einer arglistigen Täuschung vom Vertrag zurücktreten. Warum, erklärt Rechtsanwalt Björn Thorben M. Jöhnke in seinem Gastbeitrag. mehr

Entscheidungen aufzuschieben, kann für Makler nach hinten losgehen. Denn in der Zeit, in der man noch abwägt, ob man etwas tut oder nicht, hat ein Konkurrent den Markt vielleicht schon besetzt. Wie zügiges Entscheiden geht, erklärt Versicherungsmakler Philip Wenzel in seiner neuen Kolumne. mehr

Das Fachmagazin AssCompact hat in diesem Jahr 560 Makler und Mehrfachagenten befragt, mit welchen Anbieter sie das meiste Geschäft in der Arbeitskraftabsicherung bestreiten – jeweils unterteilt in die Bereiche Berufsunfähigkeit, Dread Disease/Multi Risk und erstmals auch Grundfähigkeiten. Wer am meisten überzeugen konnte, erfahren Sie hier. mehr

smiley-icon

achtung: Sie nutzen einen veraltete Version des Internet Explorer und daher kann es eventuell zu fehlerhaften Darstellungen kommen. Wir empfehlen den Internet Explorer zu aktualisieren oder Google Chrome zu nutzen.

verstanden!