Das Beste im Netz› zur Themenübersicht

Anwalt kritisiert Rechtslage „BU-Versicherer sollte vorher klären, welche Risiken er sich ins Haus holt“

Brandenburg, Petersdorf: Ein Dachdecker verlegt sogenannte Biberschwänze (eine besondere Form von Dachziegeln) auf einem großen Hausdach (Luftaufnahme mit einer Drohne). Aufgrund ihrer riskanten Tätigkeiten können sich Dachdecker meist nur zu kaum bezahlbaren Prämien mit einer Berufsunfähigkeitsversicherung absichern.
Brandenburg, Petersdorf: Ein Dachdecker verlegt sogenannte Biberschwänze (eine besondere Form von Dachziegeln) auf einem großen Hausdach (Luftaufnahme mit einer Drohne). Aufgrund ihrer riskanten Tätigkeiten können sich Dachdecker meist nur zu kaum bezahlbaren Prämien mit einer Berufsunfähigkeitsversicherung absichern. © picture alliance/Patrick Pleul/dpa-Zentralbild/ZB

„Wir als Anwälte sehen natürlich immer nur die Fälle, in denen es Probleme gibt“, räumt Versicherungsanwalt Stefan Zeitler gegenüber der Süddeutschen Zeitung ein. Doch er hat eine grundlegende Kritik am Zustand der Berufsunfähigkeitsversicherung (BU). Die Anbieter prüften die Angaben der Kunden vor der Unterschrift sehr lasch – aber bei Schäden recherchierten sie hart. Was hat die Rechtslage damit zu tun?

|  Drucken

Hier geht es zum Beitrag.

Pfefferminzia-Zukunftstag 2019

Durchblick – der zweite Zukunftstag für Versicherungsprofis fand dieses Mal am 21. Mai in Köln statt. Hoch über den Dächern der Rhein-Metropole tauschten sich rund 100 Teilnehmer mit namhaften Referenten und Ausstellern über Zukunftsthemen in der Assekuranz aus. Verschaffen Sie sich hier einen Eindruck von der Veranstaltung.

Gesundheit Special
Pfefferminzia HIGHNOON
Magazin oder Flipbook bestellen