Altersvorsorge Wie sich Fondsanbieter einen Standard-Riester vorstellen

Blick auf den Kursverlauf einer Aktie: Die Fondsanbieter haben Vorschläge für ein Standard-Altersvorsorge-Produkt gemacht.
Blick auf den Kursverlauf einer Aktie: Die Fondsanbieter haben Vorschläge für ein Standard-Altersvorsorge-Produkt gemacht. © Pixabay

Politiker und Verbraucherschützer wünschen sich ein Standardprodukt für die Altersvorsorge. Es gibt bereits einige Ideen, wie man ein solches Produkt gestalten könnte, doch nun haben sich auch die Fondsanbieter zu Wort gemeldet. Wie ihr Gegenentwurf zu den bereits öffentlich diskutierten Staatsfonds oder ähnlichen Standardprodukten aussieht, hat das Deutsche Institut für Altersvorsorge zusammengefasst.

|  Drucken

Die Ideen der Fondsanbieter für einen Standard-Riester fasst das Deutsche Institut für Altersvorsorge (DIA) auf seiner Webseite zusammen. Danach soll es nur ein Produkt mit einem Risikoprofil geben. Wahlmöglichkeiten und Zusatzabsicherungen etwa für die Berufsunfähigkeit sollen wegfallen.

Statt der generellen Brutto-Beitragsgarantie ist ein risikoreduzierender Mechanismus in Form einer Life-Cycle-Steuerung oder einer Garantie verpflichtend. Keine Wahl soll der Kunde außerdem bei den Fonds haben, auch der Austausch von Fonds ist in dem Konzept nicht vorgesehen. Es bleibt über die Laufzeit bei einer vom Anbieter gewählten Portfoliostruktur.

Kosten sinken durch weniger Verwaltung

Die Auszahlphase soll frühestens mit der Vollendung des 67. Lebensjahres beginnen, dabei wird die Auszahlung lebenslang garantiert. Diese kann entweder als lebenslange Leibrente erfolgen oder als Auszahlplan mit Teilkapitalverrentung spätestens ab dem 85. Lebensjahr. „Bei diesem Standardprodukt entscheidet der Anbieter, welche Variante er einsetzt. Teilkapitalentnahmen in der Ansparphase sind nicht gestattet, ebenso nicht zu Beginn der Auszahlphase“, schreibt das DIA weiter. Der Wohn-Riester werde ausgeschlossen, außer bei Bausparkassen. Eine Aufnahme in den Versorgungsausgleich finde nicht statt.

Auf diese Weise könne man den Verwaltungsaufwand deutlich reduzieren, und damit auch die Produktkosten. Den Fondshäusern stünde es zudem frei, neben dem Standard-Riester auch eine Art Komfort-Riester anzubieten. Dort wäre dann zum Beispiel auch eine flexible Ausgestaltung der Garantie in einer Spannweite von 0 bis 100 Prozent möglich.

Webinar: Schutz vor Haftung
Werbung

Sterne

Wie schütze ich mich als Makler vor Haftungsansprüchen und worauf muss ich nach der IDD und der Rechtsprechung besonders achten? Mit dieser Frage beschäftigt sich das neue Helvetia-Webinar Vermittlerhaftung mit Rechtsanwalt Lutz Arnold.

Die Teilnahme an dem einstündigen Webinar ist kostenlos und wird als IDD-konforme Weiterbildungszeit gewertet.

Am Freitag, 26. Juli 2019, um 10 Uhr. Jetzt kostenlos anmelden!

Ausbildung zum Investmentspezialisten
Werbung

Sterne

Ausbildung zum Investmentspezialisten!
Die Zeiten der hohen Zinsen sind vorbei. Die Beratung hat sich stark geändert. Fundiertes Investment-Know-how ist heute unabdingbar.

Die dreitägige Ausbildung ist kostenfrei. Die Plätze sind begrenzt. Sie erhalten ein IDD-konformes Weiterbildungszertifikat. Interessiert? Dann registrieren Sie sich hier!

Ausbildung zum Ruhestandsplaner
Werbung

Sterne

Ausbildung zum Ruhestandsplaner!
Die Zukunft verlangt vom Berater über den Tellerrand hinauszublicken. Erben & Schenken, Vollmachten, dynamische Rentenlücke ... das sind alles Themen, die zu einer guten Ruhestandsplanung gehören.

Melden Sie sich jetzt hier für die dreitägige, kostenfreie Ausbildung an. Die Plätze sind stark limitiert. Als Teilnehmer haben Sie Anspruch auf ein IDD-konformes Weiterbildungszertifikat.

Vertriebs-Kompendium
Werbung

Sterne

Das „Vertriebs-Kompendium“ der Helvetia bietet wichtige Daten und Kennzahlen aus dem Finanz- und Versicherungsbereich. Darin enthalten ist zudem ein Prüfschema zur Krankenversicherung im Alter und die Ertragsoptimierung der Rente.

Sie möchten ein Exemplar von dem Vertriebs-Kompendium erhalten? Dann klicken Sie hier.

Ihr Download-Center
Werbung

Sterne

Quelle: Panthermedia

Je nach Alter und Lebenssituation haben die Menschen unterschiedliche Bedürfnisse an ihre Altersvorsorge. Deshalb soll die finanzielle Vorsorge für das Alter möglichst flexibel sein.

Erfahren Sie in den Dokumenten im Download-Center mehr über die Vorteile von Fondspolicen:

Tool Fonds versus Fondsgebundene Lebensversicherung

Broschüre 7 Beratungsfehler

Broschüre 7 Ertragsoptimierungen