Die Jahrestagung Haftpflicht 2019 am 30. und 31. Januar in Hamburg hatte vieles zu bieten: fachkundige Redner, interessante Streitgespräche und ein kenntnisreiches Fachpublikum. © Euroforum Deutschland
  • Von Lorenz Klein
  • 06.02.2019 um 04:57, aktualisiert am 07.02.2019 um 02:52
artikel drucken artikel drucken
lesedauer Lesedauer: ca. 04:45 Min

„Kooperation statt selber bauen“ – so lautete die vielleicht wichtigste Botschaft, die vom Euroforum „Haftpflicht 2019“ in Hamburg ausging. Der wohl eindringlichste Rat an das Fachpublikum hatte mit „gekochten Fröschen“ zu tun. Hier kommen die Details und die Bilder.

Auf dem Podium wurde über das Thema „Neue Risikolage: Reichen die Angebote der Versicherer aus?“ diskutiert (von links): Carsten Krieglstein, Regional Head Liability Central & Eastern Europe, Underwriting Liability, Allianz Global Corporate & Specialty SE; Lutz Torbohm, Geschäftsführer, SMS Insurance GmbH; Moderator Marc Surminski, Chefredakteur Zeitschrift für Versicherungswesen; Nicole Weyerstall, Geschäftsführerin, Schuster Versicherungsmakler; Helmut Schmucker, Leiter Konzernversicherungen, Körber AG. Quelle: Euroforum

autorautor
Lorenz

Lorenz Klein

Lorenz Klein ist seit Oktober 2019 stellvertretender Chefredakteur bei Pfefferminzia. Dem Pfefferminzia-Team gehört er seit Oktober 2016 an.

kommentare

Hinterlasse eine Antwort

kommentare

Hinterlasse eine Antwort

smiley-icon

achtung: Sie nutzen einen veraltete Version des Internet Explorer und daher kann es eventuell zu fehlerhaften Darstellungen kommen. Wir empfehlen den Internet Explorer zu aktualisieren oder Google Chrome zu nutzen.

verstanden!