Erwerbsunfähigkeitsversicherung (EU)Erwerbsunfähigkeitsversicherung (EU)

Kann man das Dilemma in der Berufsunfähigkeitsversicherung lösen, dass die Menschen, die diese Police am ehesten bräuchten, sie nur zu einem hohen Preis oder gar nicht bekommen? Schon. Es gibt entsprechende Vorschläge aus der Vermittlerschaft. Und auch die Versicherer sind nicht untätig. mehr

Das Analysehaus Infinma hat Erwerbsunfähigkeitsversicherungen unter die Lupe genommen und bewertet. Welche 32 Tarife den Marktstandard von Infinma erfüllen, erfahren Sie hier. mehr

Die Berufsunfähigkeitsversicherung ist das Optimum, wenn es um die Arbeitskraftabsicherung geht. Es bekommt sie aber nicht jeder. Daher haben die Versicherer einige Ausweichprodukte auf den Markt gebracht. Welche dieser Produkte sich am ehesten für welche Zielgruppe eignen, hat das Analysehaus Ascore in einer Tabelle zusammengefasst. mehr

Knapp die Hälfte der Deutschen hatte schon mal einen Burnout, hat das Gefühl, kurz davor zu stehen, oder kennt zumindest Burnout-Symptome aus eigener Erfahrung. Und 19 Prozent der Bürger waren deshalb auch schon beim Psychiater oder Psychologen. Damit ist Deutschland europaweit Spitzenreiter, zeigen Ergebnisse des Stada Gesundheitsreports 2019. mehr

Psychische Erkrankungen sind der Hauptgrund, warum die Deutschen aus dem Berufs- oder Erwerbsleben scheiden: Knapp 29 Prozent aller Fälle von Erwerbs- oder Berufsunfähigkeit hatten im Jahr 2017 eine psychische Ursache. Das berichtet der Versicherungsverband GDV auf Basis einer Auswertung, die so manchen Verbraucher überraschen dürfte. mehr

Gut ein Drittel der Deutschen hat sich gegen den Verlust der eigenen Arbeitskraft abgesichert. Das seien viel zu wenige, findet Jörg von Fürstenwerth, Vorsitzender der Geschäftsführung des Versicherungsverbandes GDV – und macht seine Mitbürger für diesen Zustand maßgeblich verantwortlich. Die Deutschen seien „im Umgang mit Zahlen und Wahrscheinlichkeiten nicht sehr geübt“, kritisiert er in seiner Verbandskolumne. Auf mögliche Fehler der eigenen Branche kommt der GDV-Manager nicht zu sprechen. mehr

37 Prozent der Deutschen haben wegen der finanziellen Folgen Angst davor, ihre Arbeitskraft zu verlieren. Gerade bei den jüngeren Bundesbürgern ist diese Sorge ausgeprägt. 46 Prozent der Studenten und Azubis fürchten sich davor, in diesem Fall ihr Einkommen zu verlieren. Und auch zu Recht. Hier kommen die Details. mehr

Wer sich mithilfe einer Berufsunfähigkeitsversicherung (BU) für den Ernstfall absichert, handelt risikobewusst. Dabei gilt es aber zu bedenken, dass die vereinbarte Rentenhöhe im Leistungsfall noch durch Steuern und Sozialabgaben geschmälert werden kann. mehr

Immer mehr Menschen können nicht mehr arbeiten, weil sie psychischen Belastungen in ihrem Beruf ausgesetzt sind und dadurch krank werden. Das zeigen aktuelle Zahlen des Bundesarbeitsministeriums. Hier kommen die Details. mehr

    weitere schlagzeilen

smiley-icon

achtung: Sie nutzen einen veraltete Version des Internet Explorer und daher kann es eventuell zu fehlerhaften Darstellungen kommen. Wir empfehlen den Internet Explorer zu aktualisieren oder Google Chrome zu nutzen.

verstanden!