Generali-Gebäude in München: Der Verkauf der Lebensparte nimmt Formen an. © Generali
  • Von Manila Klafack
  • 05.03.2018 um 12:04
artikel drucken artikel drucken
lesedauer Lesedauer: ca. 00:35 Min

Der Verkauf der Lebensversicherungssparte der Generali nimmt wohl Formen an. Medienberichten zufolge liegen nun mehrere Kauf-Angebote vor. Die Details.

Mittlerweile sollen laut Medienberichten etwa der Süddeutschen Zeitung und von Versicherungswirtschaft heute drei konkrete Angebote für den Kauf der Generali Lebensversicherung vorliegen.

Demnach haben Athene, Viridium sowie die Frankfurter Leben ihr Interesse an der Sparte bekundet. Die Angebote sollen sich auf eine Milliarde US-Dollar (rund 812 Millionen Euro) belaufen, berichtet wiederum die Nachrichtenagentur Bloomberg.

Die Generali wollte das auf Nachfrage von Versicherungswirtschaft heute nicht bestätigen. „Das können wir nicht kommentieren. Es gibt keinen neuen Stand gegenüber der Aussage, nach wie vor zu prüfen, ob ein externer oder interner Run-off infrage kommt“, lautete die Antwort aus München auf eine Anfrage des Portals.

autorAutor
Manila

Manila Klafack

Manila Klafack ist Redakteurin bei Pfefferminzia. Nach ihrer Ausbildung zur Redakteurin verantwortete sie zuvor in verschiedenen mittelständischen Unternehmen den Bereich der Öffentlichkeitsarbeit.

kommentare

Hinterlasse eine Antwort

kommentare

Hinterlasse eine Antwort

smiley-icon

achtung: Sie nutzen einen veraltete Version des Internet Explorer und daher kann es eventuell zu fehlerhaften Darstellungen kommen. Wir empfehlen den Internet Explorer zu aktualisieren oder Google Chrome zu nutzen.

verstanden!