Statistik Zahl der Riester-Fondssparpläne legt zu

Die Grafik zeigt: So viele Riester-Verträge gab es in den vergangenen Jahren.
Die Grafik zeigt: So viele Riester-Verträge gab es in den vergangenen Jahren. © Bundesministerium für Arbeit und Soziales

Im dritten Quartal dieses Jahres ist die Zahl der Riester-Versicherungen und Riester-Banksparpläne weiter gesunken. Riester-Fondssparpläne konnten indes ein Plus verzeichnen. Hier kommen die Details.

| , aktualisiert am 18.12.2017 11:20  Drucken

Zuletzt hat sich die Zahl der Riester-Versicherungsverträge hierzulande etwas verringert: Waren es im zweiten Quartal dieses Jahres noch 10,82 Millionen Stück, sank dieser Wert im dritten Vierteljahr auf 10,79 Millionen (Stand: 14.12.2017). Das zeigt eine aktuelle Statistik des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales.

Auch bei den Riester-Banksparverträgen ist ein kleines Minus zu beobachten: von 754.000 im zweiten Quartal ging es runter auf 748.000 im dritten.

Bei den Investmentfondsverträgen kam indes ein Plus zustande. Hier kletterte die Zahl von 3,20 Millionen auf 3,25 Millionen Stück. Eine ähnliche Entwicklung gab es auch beim Wohn-Riester: Von 1,74 Millionen Verträgen ging es minimal nach oben. Und zwar auf eine Zahl von 1,75 Millionen Verträge.

Insgesamt legte die Zahl der Riester-Verträge im dritten Quartal von 16,51 auf 16,53 Millionen Stück zu.

Pfefferminzia-Zukunftstag

Pfefferminzia HIGHNOON
Magazin oder Flipbook bestellen