Continentale hat Geschäftsinhaltsversicherung überarbeitet

Die Continentale hat ihre Geschäftsinhaltsversicherung neu aufgelegt. Zu den neuen Merkmalen der Police gehört unter anderem eine Erstattung des Neuwerts auch für ältere, aber noch genutzte Gegenstände, der Verzicht auf die Prüfung der Unterversicherung bis 50.000 Euro und Außenversicherungsschutz in der EU und Schweiz.

Mitversichert sind zudem Gebäudeschäden nach einem Einbruch und Nebensortimente wie Textilien, Modeschmuck oder Tabakwaren. Darüber hinaus deckt die Police Kosten für die Dekontamination vom Erdreich bis zur Höhe der Versicherungssumme ab. Im Schutz enthalten sind auch zusätzliche Gefahren zur Feuerversicherung wie innere Unruhen, böswillige Beschädigung, Streik, Aussperrung und Fahrzeuganprall bis 2,5 Millionen Euro. Bei grober Fahrlässigkeit leistet die Continentale für Schäden bis zu 15.000 Euro ohne Quotelung.

Neue Krebsversicherung der Interrisk

Die Interrisk erweitert ihr Produktangebot mit einer neuen Krebsversicherung. Die Krevita-Police leistet bei Erstdiagnose von bestimmten bösartigen Krebserkrankungen zwischen 10.000 und 100.000 Euro.

Dabei kann der Versicherte frei entscheiden, wofür er den Betrag verwenden wird. Kinder zwischen 3 und 18 Jahren sind im Rahmen der Familienabsicherung mit einem Drittel der Versicherungssumme je Kind und maximal 11.000 Euro mitversichert. Pro Krevita-Police spendet die Interrisk 3 Euro an eine gemeinnützige Organisation, die sich für krebskranke Menschen einsetzt.