Schülerinnen und Schüler lauschen ihrer Lehrerin: Die Allianz hat nun einen BU-Schutz für Schüler. © Hintergrund Foto erstellt von freepik - de.freepik.com
  • Von Karen Schmidt
  • 10.02.2020 um 12:45
artikel drucken artikel drucken
lesedauer Lesedauer: ca. 03:25 Min

Die Allianz startet einen BU-Schutz für Schüler, die Inter bietet die neue Fondsstrategie „Welt Nachhaltigkeit“ an, die VHV überarbeitet ihre Betriebshaftpflicht für Handel, Handwerk und die Dienstleistungsbranche, die Generali updated „Vitality“, die Deutsche Makler Akademie startet ihren ersten Lehrgang für Onlinemakler, GHV und Mehrwert bringt eine Agrarversicherung für Biolandwirte & Co. auf den Markt und…

DMA startet erste Lehrgang für Onlinemakler

Mit dem neuen Lehrgang „Onlinemakler (DMA)“ vermittelt die Deutsche Makler Akademie (DMA) nun Wissen über das vertriebliche Potenzial digitaler Kanäle. Als Vertriebsprofi müssen freie Vermittler sich heutzutage in Netzwerken wie WhatsApp, Facebook und Instagram sicher bewegen und angemessen kommunizieren können. Daher bildet das Modul „Social Media für Makler“ den ersten der drei Teile des Lehrgangs.

Im zweiten Modul geht es darum, die Makler-Homepage professionell zu gestalten und zu vernetzen. Themen sind hier digitale Profile und Formulare, Empfehlungsmarketing im Netz sowie Online-Strategien für Bestandskunden. Das dritte Modul beschäftigt sich mit der Kundenberatung und -betreuung in der digitalen Welt. Vermittler lernen hier die Chancen in der Online-Beratung und deren Einsatz kennen. Hierzu gehören auch ein Überblick über technische Lösungen und deren Anbieter sowie rechtliche Rahmenbedingungen bei der digitalen Kundenberatung.

Jedes Modul besteht aus einem zweitägigen Seminar und ist auch einzeln buchbar. Die Ergebnisse sind sofort in der Praxis anwendbar. Der erste Lehrgang startet am 25. März 2020 in Oberursel bei Frankfurt (Main). Weitere Lehrgänge folgen ab 19. Mai in München und ab 15. September in Hamburg.

GHV bringt Agrarversicherung für Biolandwirte, -winzer und -gemüsebauern auf den Markt

Eine neue Betriebshaftpflichtversicherung für Biolandwirte, Biowinzer und Biogemüsebauern hat die GHV Versicherung in Zusammenarbeit mit der Mehrwert GmbH entwickelt. Eine Besonderheit ist unter anderem, dass Eigenschäden durch Verunreinigungen oder Rückstände (Rückstandsproblematik) des Erntegutes bis zu bestimmten Höchstwerten abgesichert werden können.

Zudem sind fremde Zukaufprodukte, die beispielsweise im Hofladen verkauft werden, im Rahmen der erweiterten Produkthaftpflicht mitversichert. Hans-Gerd Coenen, Vorstandsvorsitzender der GHV: „Mit unserem Ökobonus zahlen Landwirte und Winzer für diesen Tarif 5 Prozent weniger Prämie gegenüber dem normalen Tarif der GHV“. Zusätzlich erhalten Versicherte einen hohen Schadensfreiheitsrabatt. Dabei fällt die Prämie bei Schadensfreiheit pro Jahr um 5 Prozent bis maximal auf 85 Prozent der Ursprungsprämie nach drei Jahren Schadensfreiheit.

10 Prozent des Umsatzes aus diesem Produkt investiert Mehrwert außerdem jedes Jahr in ausgewählte Projekte zur Förderung der Biolandwirtschaft/Biowinzerschaft/Biogärtnerei.

DEVK reduziert E-Scooter-Beiträge um rund 40 Prozent

Weil es seltener zu Unfällen mit E-Scootern kommt als angenommen, senkt die DEVK ab März ihre Versicherungsbeiträge für E-Scooter-Policen um etwa 40 Prozent. Ab dem neuen Verkehrsjahr zahlen E-Scooter-Fahrer ab 23 zum Beispiel nur noch 28 Euro pro Versicherungsjahr statt wie bisher 48 Euro. Das entspricht einer Ermäßigung von rund 42 Prozent.

Für die Altersgruppe zwischen 18 bis 22 Jahre gibt es einen Preisnachlass von rund 35 Prozent: statt 75 Euro zahlen Besitzer jährlich dann 49 Euro. Nur Fahrer unter 17 müssen nach wie vor 99 Euro pro Versicherungsjahr berappen – denn bei ihnen ist das Unfallrisiko in der Tat höher.

Anders als bei Mopeds müssen Besitzer kein Blechschild an ihrem E-Scooter anbringen, sondern nur einen Versicherungsaufkleber. Er gilt bis Ende Februar 2021, dann wird ein neuer Sticker fällig.

autorAutorin
Karen

Karen Schmidt

Karen Schmidt ist seit Gründung von Pfefferminzia im Jahr 2013 Chefredakteurin des Mediums.

kommentare

Hinterlasse eine Antwort

kommentare

Hinterlasse eine Antwort

smiley-icon

achtung: Sie nutzen einen veraltete Version des Internet Explorer und daher kann es eventuell zu fehlerhaften Darstellungen kommen. Wir empfehlen den Internet Explorer zu aktualisieren oder Google Chrome zu nutzen.

verstanden!