Ob Fernseher, Vinyl oder VHS-Kassetten: Liebhaberstücke im Hausrat gehören richtig abgesichert. © Pixabay
  • Von Karen Schmidt
  • 28.10.2019 um 17:17
artikel drucken artikel drucken
lesedauer Lesedauer: ca. 04:05 Min

Die Domcura startet eine neue Hausratversicherung, die Basler vereinfacht die Altersvorsorge-Beratung, DA Direkt macht Kurzfrist-Versicherung von Zusatzfahrern möglich, Axa überarbeitet das Cyber-Versicherungsangebot für Unternehmen, die DKV stellt ihr Pflege Schutz Paket „PSP“ vor, die NV-Versicherungen bringen neue nachhaltige Produkte auf den Markt und die Hiscox Haus und Kunst Versicherung gibt es ab sofort mit Cyber-Komponente.

NV-Versicherungen bringen neue nachhaltige Produkte

Die NV-Versicherungen sind mit ihren neuen nachhaltigen Produkten Produktpartner der Bessergrün GmbH. Dabei handelt es sich um einen „Marktplatz für nachhaltige Finanzdienstleistungen, Versicherungen und komplementäre Dienstleistungen“, der im August 2019 von den NV-Versicherungen und den Itzehoer Versicherungen gegründet wurde.

Die Privathaftpflicht-, Tierhalterhaftpflicht-, Hausrat-, Unfall- und Wohngebäudeversicherung wird es nun in einer nachhaltigen Variante, der bessergrün-Variante, geben. Pro abgeschlossenen Vertrag zahlt die NV eine niedrige Lizenzgebühr an bessergrün. Diese Gebühr wird dann in ökologische Projekte investiert. „Pro Vertrag wird ein Baum gepflanzt – ganz einfach“, sagt Arend Arends, NV-Vorstandsvorsitzender.

Zum Start von bessergrün wird gemeinsam mit den Schleswig-Holsteinischen Landesforsten eine landwirtschaftliche Fläche in der Nähe von Neumünster erstmalig aufgeforstet. „Wir haben uns bewusst für Schleswig-Holstein entschieden, da dieses Bundesland mit 11 Prozent den geringsten Waldanteil an der Landesfläche in Deutschland besitzt“, so Arends. 10.000 Bäume werden noch 2019 gepflanzt.

Außerdem werden die verdienten Beiträge aus den „bessergrün“-Produkten zu 100 Prozent nachhaltig angelegt. Dazu hat bessergrün mit den Produktpartnern eine Positiv- und Negativliste erstellt, in die Kapital investiert beziehungsweise nicht investiert werden darf. „Natürlich haben wir in unseren nachhaltigen Produkten auch produktspezifische nachhaltige Mehrleistungen eingebaut. So beteiligen wir uns im Schadenfall an der Wiederbeschaffung über nachhaltige Übernehmen bis zu 60 Prozent im Rahmen der Hausratversicherung“, erklärt der NV-Chef.

Hiscox Haus und Kunst gibt es ab sofort mit Cyber-Komponente

Der Spezialversicherer Hiscox hat seine Haus und Kunst Versicherung überarbeitet. So können Privatkunden nun Deckungssummen ab 500.000 Euro für Hausrat mit Einrichtung und Ausstattung und ab 1.000.000 Euro für Gebäude vereinbaren. Für geringere Deckungssummen ab einem Wert von 150.000 Euro für Hausrat bietet der Versicherer ein elektronisches Antragsmodell. Die Entschädigungsgrenzen für Kunst und Schmuck lassen sich individuell anpassen.

Außerdem können nun auch Hiscox Privatkunden auf einen zusätzlichen Cyber-Schutz setzen. Hiscox deckt mit dem optional wählbaren Zusatzmodul „Private Cyber“ private Cyberschäden bis zu einer Versicherungssumme von 100.000 Euro ab und unterstützt mit Soforthilfe durch erfahrene Krisenexperten bei der Schadenbegrenzung und -behebung.

Auch die eigene Familie oder nahestehende Personen können in den Versicherungsschutz aufgenommen werden. Dafür sorgt der Zusatzbaustein „Family Protection“. Hiscox bietet in Kooperation mit Control Risks professionelle 24 Stunden-Unterstützung bei Entführung, Erpressung und ungeklärtem Verschwinden. Zudem kann ein Privathaftpflichtschutz zur Entschädigung oder Abwehr von Schadenersatzansprüchen Dritter für alle Personen im Haushalt ergänzt werden.

autorAutorin
Karen

Karen Schmidt

Karen Schmidt ist seit Gründung von Pfefferminzia im Jahr 2013 Chefredakteurin des Mediums.

kommentare

Hinterlasse eine Antwort

kommentare

Hinterlasse eine Antwort

smiley-icon

achtung: Sie nutzen einen veraltete Version des Internet Explorer und daher kann es eventuell zu fehlerhaften Darstellungen kommen. Wir empfehlen den Internet Explorer zu aktualisieren oder Google Chrome zu nutzen.

verstanden!