Privatrenten IVFP startet eigene Vergleichssoftware

Die Gegenüberstellung anhand „deterministischer Hochrechnungen, wie in etablierter Software üblich“, sei oftmals falsch, meint IVFP-Geschäftsführer Michael Hauer.
Die Gegenüberstellung anhand „deterministischer Hochrechnungen, wie in etablierter Software üblich“, sei oftmals falsch, meint IVFP-Geschäftsführer Michael Hauer. © IVFP

Das Institut für Vorsorge- und Finanzplanung (IVFP) bringt Ende Juni eine Vergleichssoftware zur privaten Rentenversicherung auf den Markt. Das neue Angebot für Vermittler sei nötig, weil die bisherigen Vergleichsrechner am Markt oft „Äpfel mit Birnen“ vergleichen würden, wie das IVFP mitteilte.

|  Drucken

Vermittler sollen die neue Vergleichssoftware zum Thema Privatrenten mit dem Namen „Fairgleich“ in der Basisvariante (Version 1.0) kostenlos nutzen können, berichtete das Institut für Vorsorge- und Finanzplanung (IVFP) am Mittwoch.

Dass das IVFP den nicht gerade kleinen Markt für Vergleichsrechner zu Ende Juni um ein eigenes Angebot zum Thema Privatrenten erweitern möchte, wird damit begründet, dass die gängigen Vergleichsverfahren häufig missverständlich seien.

So gebe es inzwischen „eine Reihe von Softwareanwendungen im Markt“ bei denen das Ranking laut IVFP in der Regel anhand der Ablauf- oder Rentenleistungen gewonnen wird, die meist auf einer Tarifanbindung des jeweiligen Anbieters basieren. Vermittler sollten solche Vergleiche aber mit Vorsicht betrachten, warnt das Institut, da hier meist „Äpfel mit Birnen“ verglichen würden. 

Konkret: In vielen Fällen würden Tarife gegenübergestellt, die unterschiedliche Hochrechnungsmethoden, sei es Brutto- oder Netto-Wert, bei der Wertenwicklungsannahme für die Fonds- beziehungsweise Indexanlage verwendeten. Zudem würden beispielsweise unterschiedliche Fonds bei den Fondspolicen gegenübergestellt, etwa aktive versus passive Fonds oder Geldmarkt- versus Aktienfonds.

Die neue Softwareanwendung „Fairgleich“ verzichte hingegen in der ersten Stufe „vollständig auf fehlerhafte Hochrechnungsvergleiche“, wie es heißt. Ein Abgleich der Produktausgestaltung mit dem Anforderungsprofil des Kunden sei dabei der erste Schritt, den Fairgleich abbilden soll. Erst in der zweiten Ausbaustufe soll die Software Ablauf- und Rentenleistungen der Tarife ausweisen und darstellen, welche Tarife hierbei vergleichbar sind.

Webinar: Schutz vor Haftung
Werbung

Sterne

Wie schütze ich mich als Makler vor Haftungsansprüchen und worauf muss ich nach der IDD und der Rechtsprechung besonders achten? Mit dieser Frage beschäftigt sich das neue Helvetia-Webinar Vermittlerhaftung mit Rechtsanwalt Lutz Arnold.

Die Teilnahme an dem einstündigen Webinar ist kostenlos und wird als IDD-konforme Weiterbildungszeit gewertet.

Am Freitag, 26. Juli 2019, um 10 Uhr. Jetzt kostenlos anmelden!

Ausbildung zum Investmentspezialisten
Werbung

Sterne

Ausbildung zum Investmentspezialisten!
Die Zeiten der hohen Zinsen sind vorbei. Die Beratung hat sich stark geändert. Fundiertes Investment-Know-how ist heute unabdingbar.

Die dreitägige Ausbildung ist kostenfrei. Die Plätze sind begrenzt. Sie erhalten ein IDD-konformes Weiterbildungszertifikat. Interessiert? Dann registrieren Sie sich hier!

Ausbildung zum Ruhestandsplaner
Werbung

Sterne

Ausbildung zum Ruhestandsplaner!
Die Zukunft verlangt vom Berater über den Tellerrand hinauszublicken. Erben & Schenken, Vollmachten, dynamische Rentenlücke ... das sind alles Themen, die zu einer guten Ruhestandsplanung gehören.

Melden Sie sich jetzt hier für die dreitägige, kostenfreie Ausbildung an. Die Plätze sind stark limitiert. Als Teilnehmer haben Sie Anspruch auf ein IDD-konformes Weiterbildungszertifikat.

Vertriebs-Kompendium
Werbung

Sterne

Das „Vertriebs-Kompendium“ der Helvetia bietet wichtige Daten und Kennzahlen aus dem Finanz- und Versicherungsbereich. Darin enthalten ist zudem ein Prüfschema zur Krankenversicherung im Alter und die Ertragsoptimierung der Rente.

Sie möchten ein Exemplar von dem Vertriebs-Kompendium erhalten? Dann klicken Sie hier.

Ihr Download-Center
Werbung

Sterne

Quelle: Panthermedia

Je nach Alter und Lebenssituation haben die Menschen unterschiedliche Bedürfnisse an ihre Altersvorsorge. Deshalb soll die finanzielle Vorsorge für das Alter möglichst flexibel sein.

Erfahren Sie in den Dokumenten im Download-Center mehr über die Vorteile von Fondspolicen:

Tool Fonds versus Fondsgebundene Lebensversicherung

Broschüre 7 Beratungsfehler

Broschüre 7 Ertragsoptimierungen