Vermittler sollten sich als Problemlöser präsentieren, ist Marketingmanagerin Saskia Drewicke überzeugt © Saskia Drewicke
  • Von Redaktion
  • 07.09.2020 um 11:30
artikel drucken artikel drucken
lesedauer Lesedauer: ca. 02:55 Min

Statt Kunden über Versicherungen zu informieren, weisen viele Vermittler-Homepages nur auf Produkte hin. Die Chance, sich als Problemlöser für den Kunden zu präsentieren, verschenken Vermittler damit, ist Marketingmanagerin Saskia Drewicke überzeugt. Was Makler und Vermittler sich hier von dem Verbraucherportal „Finanztip“ abschauen können, erklärt sie in ihrem Gastbeitrag.

Positive Wahrnehmung als Experte

Damit Sie ebenfalls online als Experte sichtbar werden, empfehle ich Ihnen, das Gleiche zu machen wie „Finanztip“. Sie sind der Versicherungsexperte, also zeigen Sie das auch. Nicht nur im persönlichen Beratungsgespräch. Sondern auch schon davor – auf Ihrer Website und Ihren Online-Kanälen.

Denn so bauen Sie Vertrauen zu potenziellen Kunden auf, indem Sie Ihre Kompetenz durch interessante und informative Inhalte bereits über Ihren Online-Auftritt vermitteln. Ihr Online-Auftritt lebt von guten Inhalten, und guter Content sorgt dafür, dass sich Ihre Zielgruppe angesprochen fühlt. Außerdem können Sie den Erklärungsteil im Beratungsgespräch reduzieren und sparen Zeit, da sich Ihr Gegenüber bereits informiert hat.

Teilen Sie unabhängige Verbraucher-Tipps und praktische Fallbeispiele

Das gelingt Ihnen am besten mit realen Versicherungsfällen aus der Praxis und verbraucherfreundlichen Versicherungstipps. Dass Verbrauchertipps gut bei Kunden ankommen, zeigt auch eine Auswertung des Digidor Kundenmagazins zu den wichtigsten Trends und Themen im Content Marketing der Versicherungsbranche.

https://www.expertenhomepage.de/enterprise/content-marketing-benchmark2020.html

Die Inhalte, die Sie auf Ihrer Website und weiteren digitalen Kanälen teilen, sollten natürlich auf Ihre Zielgruppe zugeschnitten sein und zu Ihrer digitalen Strategie passen. Machen Sie sich daher einen Plan, welche Versicherungsthemen für Ihre Zielgruppe besonders relevant sind, und verknüpfen Sie den Absicherungsbedarf Ihrer Zielgruppe mit Ihren persönlichen Beratungsschwerpunkten. Sie müssen nicht Experte in allen Versicherungen sein. Das glaubt Ihnen heutzutage sowieso keiner mehr.

Angenommen, Sie sind auf Beamte spezialisiert, dann könnten Sie zum Beispiel folgende Fragestellungen auf Ihrem Online-Auftritt aufgreifen:

  • Krankenversicherung für Beamte: Erläutern Sie, wie Beamte den Beihilfeanspruch bei der Krankenversicherung optimal ausschöpfen.
  • Dienst-Haftpflichtversicherung: Nennen Sie Praxisfälle, in welchen eine Dienst-Haftpflichtversicherung sinnvoll ist.
  • Dienstunfähigkeitsversicherung: Erklären Sie an einem Rechenbeispiel, wie hoch eine Dienstunfähigkeitsversicherung sein sollte, um die Versicherungslücke zu schließen.

Die Themenvielfalt ist nahezu unbegrenzt. Wichtig ist, dass Sie für Ihre Zielgruppe relevante Themen aufgreifen und so ihre Aufmerksamkeit gewinnen. Denken Sie bei der inhaltlichen Gestaltung Ihres Online-Auftritts daher unbedingt konsequent von Ihren Kunden aus, dann wird Ihnen in Zukunft auch die digitale Kundenansprache gelingen.

kommentare

Hinterlasse eine Antwort

kommentare

Hinterlasse eine Antwort

smiley-icon

achtung: Sie nutzen einen veraltete Version des Internet Explorer und daher kann es eventuell zu fehlerhaften Darstellungen kommen. Wir empfehlen den Internet Explorer zu aktualisieren oder Google Chrome zu nutzen.

verstanden!