Martin Micko ist Gründer und Betriebschef von Omni:us. © Omni:us
  • Von Redaktion
  • 09.01.2020 um 13:56
artikel drucken artikel drucken
lesedauer Lesedauer: ca. 02:10 Min

Gefühlt treibt das Trendthema Künstliche Intelligenz (KI) die Versicherungsbranche jetzt schon seit einigen Jahren um. Trotzdem wird 2020 ein entscheidendes Jahr, glaubt Martin Micko, Gründer des Technologie-Unternehmens Omni:us. Denn dann kommen verschiedene Faktoren zusammen, die es zum Schlüsseljahr für den Einsatz und die Implementierung von KI machen werden. Mehr lesen Sie in seinem Gastbeitrag.

Diesen Entwicklungen werden sich auch die etablierten Unternehmen nicht dauerhaft entziehen können, zumal auch Giganten wie Amazon Ambitionen auf den Einstieg ins lukrative Versicherungsgeschäft nachgesagt werden. Und solche Tech-Riesen haben sowohl die Ressourcen als auch das Know-how um die Disruption einer ganzen Branche anzustoßen.

Druck von Konkurrenten

Die neue Konkurrenz erhöht also den Druck auf die Versicherungshäuser. Aber auch die alten Konkurrenten schlafen nicht. Einige Unternehmen haben nämlich schon wichtige Schritte zur Implementierung von KI gemacht. Das Aufstellen einer KI-Roadmap, ein Plan zur Transformation und das Sammeln von praktischer Erfahrung bei der Anwendung der Technologie – all das sind wichtige Prozesse, die Zeit brauchen.

Daher wird 2020 zu einem zeitkritischen Moment für die Versicherungsunternehmen. Wer nicht schon die Weichen gestellt hat, muss jetzt handeln, um nicht den Anschluss zu verlieren. Denn eines ist sicher: KI ist da und verändert die Versicherungsbranche nachhaltig. Wer 2020 nicht dabei ist, wird 2025 am Markt kaum mehr bestehen können.

Über den Autoren

Martin Micko ist Gründer und Betriebschef von Omni:us. Der KIaaS-Anbieter ist auf Versicherungsunternehmen spezialisiert und beschleunigt deren Prozesse. Micko hat bereits bei verschiedenen internationalen Konzernen Führungsverantwortung übernommen. Zu seinen bisherigen Stationen zählten DellEMC, Sony und IBM.

kommentare

Hinterlasse eine Antwort

kommentare

Hinterlasse eine Antwort

smiley-icon

achtung: Sie nutzen einen veraltete Version des Internet Explorer und daher kann es eventuell zu fehlerhaften Darstellungen kommen. Wir empfehlen den Internet Explorer zu aktualisieren oder Google Chrome zu nutzen.

verstanden!