DenPhaMed Neue Plattform für Makler im Heilwesen gestartet

Die neue Plattform denphamed.de bietet zahlreiche Informationen für Zahnärzte, Ärzte und Apotheker.
Die neue Plattform denphamed.de bietet zahlreiche Informationen für Zahnärzte, Ärzte und Apotheker. © www.denphamed.de

Über eine neue Plattform wollen 36 Makler ihren bestehenden und potenziellen Kunden aus dem Heilwesen nützliche Informationen bereitstellen. DenPhaMed heißt das Portal und richtet sich an Zahnärzte (Dentisten), Apotheker (Pharmazeuten) und Ärzte (Mediziner). Wer hinter dieser Idee steckt, erfahren Sie hier.

|  Drucken

„Makler werden in der Zukunft nur Erfolg haben, wenn sie sich spezialisieren.“ Davon ist Michael Jeinsen überzeugt. Der Versicherungsmakler, der sich selbst auf die Kundengruppe der Apotheker konzentriert, hat nun gemeinsam mit 35 gleichgesinnten Kollegen eine Initiative gestartet, die es so in Deutschland vermutlich kein zweites Mal gibt. Seit dem 1. März ist die Internetseite www.denphamed.de online.

Dort präsentieren die Makler auf über 500 Einzelseiten alles, was sie über viele Jahre ihrer Berufstätigkeit in der Branche des Heilwesens zusammengetragen haben. Drei Jahre hat es gedauert, bis die Seite in dem nun vorliegendem Umfang und der Tiefe der Texte der Öffentlichkeit präsentiert werden kann.

Fachkräfte finden oder helfen, einen Umbau zu organisieren

„Dabei steht nicht der Produktverkauf im Vordergrund“, sagt Jeinsen. „Vielmehr richtet sich das Angebot an Apotheker, Ärzte und Zahnärzte, die entweder ihr Geschäft oder ihre Praxis verkaufen möchten, an diejenigen, die gern etwas übernehmen möchten sowie an diejenigen, die irgendein Problem haben“, beschreibt der Coach und Autor das Konzept.

Zum Beispiel stehen auch Apotheker vor der Herausforderung, Fachkräfte zu finden. Schaut nun ein Apotheker im Internet über Google zu diesem Thema nach, kann er auf die Seite denphamed.de gelangen. Auf der Unterseite „Apotheken erfolgreich führen/Mitarbeiter finden“ erhält er nicht nur Informationen zu dem Thema, sondern kann auch gleich einen Kontakt herstellen und so seine neuen Mitarbeiter finden.

Oder wenn in einer anderen Apotheke die Optimierung der Verkaufsfläche durch einen Umbau erfolgen soll, sorgen viele Beiträge zu diesem Thema auf der Seite für eine Orientierung. Dazu gehören beispielsweise eine Umbau-Checkliste, Hinweise zum Einbruchsschutz oder zur Hygiene in Vorbereitung auf eine Zertifizierung nach DIN 9001.

Makler soll Probleme der Heilberufe lösen

„Der Makler positioniert sich hier nun als Kümmerer und nicht als Verkäufer von Versicherungen“, beschreibt Jeinsen diesen Ansatz. Ganz gleich ob juristische, betriebliche, steuerliche oder handwerkliche Aufgaben anstehen, der Makler stellt dafür sein gesamtes Netzwerk zur Verfügung. Er wird zum Problemlöser und damit zum ersten Ansprechpartner für seine Kunden.

Das bestehende Netzwerk soll nun weiter wachsen. Zum einen soll das geschehen durch weitere Inhalte zu den bestehenden Themen sowie durch eine Ausweitung beispielsweise auf weitere Felder wie Sanitätshäuser oder Optiker. Zum anderen soll der Anschluss weiterer Makler erfolgen, die die Vorteile dieses Zusammenschlusses sehen – etwa das Schulungssystem und die Möglichkeit, neue Kontakte aufzubauen. „Wir können uns vorstellen, kurz- und mittelfristig unsere Maklerzahl zu verdoppeln“, so Jeinsen. „Langfristig möchten wir aber unter 100 bleiben, um uns immer noch persönlich zu kennen und uns treffen zu können.“

Pfefferminzia-Zukunftstag 2019

Durchblick – der zweite Zukunftstag für Versicherungsprofis fand dieses Mal am 21. Mai in Köln statt. Hoch über den Dächern der Rhein-Metropole tauschten sich rund 100 Teilnehmer mit namhaften Referenten und Ausstellern über Zukunftsthemen in der Assekuranz aus. Verschaffen Sie sich hier einen Eindruck von der Veranstaltung.

Gesundheit Special
Pfefferminzia HIGHNOON
Magazin oder Flipbook bestellen