BVK-Chef „Deutschlandrente würde zu enormen Verwerfungen im Markt führen“

Michael H. Heinz ist Präsident des Bundesverbands Deutscher Versicherungskaufleute.
Michael H. Heinz ist Präsident des Bundesverbands Deutscher Versicherungskaufleute. © BVK

Riester- und Rürup-Rente sind nicht genug: Drei hessische Minister schlagen nun eine Deutschlandrente als zusätzliche Altersvorsorge vor. Was aber hält die Branche davon? Realistisch ist das Konzept nicht, außerdem gibt es zu viele Schwachstellen, sagt Michael H. Heinz, Präsident des Bundesverbandes Deutscher Versicherungskaufleute (BVK).

|  Drucken
Hier geht es zum Artikel.
Pfefferminzia-Zukunftstag 2019

Die Pfefferminzia-Veranstaltungsreihe geht in die zweite Runde! Am 21. Mai 2019 laden wir Sie herzlich zum 2. Zukunftstag für Versicherungsprofis ein.
Melden Sie sich jetzt an!

Pfefferminzia HIGHNOON
Magazin oder Flipbook bestellen