Private Krankenversicherung (PKV)› zur Themenübersicht

Bürgerversicherung SPD will private Krankenversicherer nicht abschaffen

Hält die Abschaffung der PKV nicht für nötig: Stephan Weiler, niedersächsischer Ministerpräsident (SPD).
Hält die Abschaffung der PKV nicht für nötig: Stephan Weiler, niedersächsischer Ministerpräsident (SPD). © dpa/picture alliance

Die Sozialdemokraten wollen eine Krankenversicherung für alle – eine Bürgerversicherung. Der niedersächsische Ministerpräsident Stephan Weil (SPD) rechnet aber in diesem Fall trotzdem nicht mit einer Abschaffung der privaten Krankenversicherung (PKV).

|  Drucken

Die SPD will die „Zwei-Klassen-Medizin“ aus gesetzlicher und privater Krankenversicherung abschaffen. Ihr Lösungsvorschlag: eine Bürgerversicherung. Laut dem niedersächsischen Ministerpräsidenten Stephan Weil muss die PKV dafür aber nicht abgeschafft werden.

„Auch in einem anderen System wird Wettbewerb unter 120 Anbietern herrschen“, sagte er gegenüber der Welt am Sonntag.

Was er und seine Partei aber wollen, das sind Krankenversicherungsbeiträge, die in gleichem Maße von Arbeitgebern und Beschäftigten gezahlt werden. So sollen sich auch Beamte und Gutverdiener, die bisher eher privatversichert sind, in eine Bürgerversicherung einzahlen.

Pfefferminzia Event-Kalender
Pfefferminzia HIGHNOON
Pfefferminzia bestellen