Jan Klimaschka: Der Key Account Manager des MFV Maklerservice erklärt im Interview, wie die Bestandsübertragung funktioniert. © MFV Maklerservice
  • Von
  • 05.09.2017 um 21:01
artikel drucken artikel drucken
lesedauer Lesedauer: ca. 04:60 Min

Früher oder später im Laufe eines Maklerlebens stellt sich die Frage, was mit ihren Beständen passiert. Eine Möglichkeit kann der Bestandsverkauf sein. Eine neue Lösung hat hier der MFV Maklerservice parat. Dabei werden Makler weiter an den Bestandseinnahmen beteiligt und profitieren auch vom Bestandsausbau. Wie das funktioniert, erklärt Key Account Manager Jan Klimaschka.

Wie sind bisher Ihre Erfahrungen in Sachen Bestandsabrieb? Wie gehen Sie vor, um diesen zu verhindern?

Mit dem niedrigen Bestandsabrieb sind wir und viel wichtiger die Makler sehr zufrieden. Wir schaffen dies durch die kunden- und serviceorientierten Vertriebsmitarbeiter, die weiterhin vor Ort tätig sind und den Makler meist in den ersten Monaten der Übergabe begleiten. So lernen wir viel über die Kunden des Maklers und deren Wünsche und können diese sofort als auch in der Zukunft mit höchstem Qualitätsanspruch verbinden.

Kunden steht ein schneller und zuverlässiger Service, rund um die Uhr, 365 Tage im Jahr zur Verfügung. Es werden Schäden, Veränderungsmeldungen, Angebote und viele weitere Wünsche sofort umgesetzt. Durch moderne Kommunikationsmittel mittels App oder Chat erreichen wir auch das jüngere Publikum.

Nur mit einem stimmigen und funktionierendem Gesamtkonzept lässt sich die Bestandsfluktuation in den ersten Jahren auf einem sehr niedrigen Niveau halten. Kurzfristig bis mittelfristig muss der Bestand weiter ausgebaut werden.

Wie kommt Ihr Konzept bisher bei Maklern an?

Die Nachfrage nach einem Lösungskonzept für Versicherungsmakler und Mehrfachagenten ist derzeit hoch und wir bei MFV Maklerservice können auf eine große Begeisterung als auch Nachfrage blicken. Viele Makler freut die Wertschätzung, unser Servicegedanke als auch die Flexibilität, welche wir Ihnen bei der Ruhestandsplanung bieten.

Wir stellen uns auf jeden Makler neu ein und bieten ihm das Konzept, welches gemeinsam entwickelt wird. Dabei stellen wir bei MFV Maklerservice das Fundament, auf dem letzten Endes der Makler mit seinen Wünschen und Vorstellungen aufbaut.

Letzte Woche rief mich ein Makler aus Schleswig-Holstein an und lobte unsere Arbeit und hob dort besonders die digitalen Möglichkeiten, den juristischen Beistand als auch den Service für ihn als auch den Kunden hervor. Er hätte seinen Bestand nie abgegeben, wenn sein Nachfolger nicht vor Ort wäre.

Solche Anrufe und Feedbacks sind für uns ein Antrieb, vielen weiteren Maklern in ganz Deutschland das MFV Modell anzubieten und Makler so in ihren wohl verdienten Ruhestand zu begleiten.

autorAutor

kommentare

Hinterlasse eine Antwort

kommentare

Hinterlasse eine Antwort

smiley-icon

achtung: Sie nutzen einen veraltete Version des Internet Explorer und daher kann es eventuell zu fehlerhaften Darstellungen kommen. Wir empfehlen den Internet Explorer zu aktualisieren oder Google Chrome zu nutzen.

verstanden!