Ein Mann beim Treppe hoch joggen: Wer bestimmte Grundfähigkeiten für mindestens sechs Monate nicht mehr ausüben kann, bekommt Geld aus seiner Grundfähigkeitsversicherung. © Wasser Foto erstellt von freepik - de.freepik.com
  • Von Karen Schmidt
  • 23.07.2020 um 14:25
artikel drucken artikel drucken
lesedauer Lesedauer: ca. 00:55 Min

Die Analysten von Finanztest haben sich dem Thema Grundfähigkeitsversicherungen gewidmet. 30 Tarife von 17 Anbietern kamen auf den Prüfstand, 3 davon halten die Tester für empfehlenswert.

In der aktuellen Ausgabe von Finanztest widmen sich die Tester dem Bereich der Arbeitskraftabsicherung, genauer den Grundfähigkeitsversicherungen. Diese Policen springen ein, wenn die Kunden für mindestens sechs bestimmte Fähigkeiten wie Hören oder Sehen, Treppensteigen oder Gebrauch der Hände nicht mehr hinbekommen. Dann zahlt der Versicherer eine Rente aus.

Gerade für körperlich Tätige könnten die Produkte eine Alternative sein, schreiben die Tester, da sie günstiger seien als Berufsunfähigkeitsversicherungen.

Auf den Prüfstand kamen 30 Tarife von 17 Anbietern. Drei Grundfähigkeitsversicherungen stuften die Tester dabei als „empfehlenswert“ ein:

  • Allianz: Körperschutzpolice E230
  • Canada Life: Premium Grundfähigkeitsschutz
  • Signal Iduna: SI WorkLife Komfort-Plus

Auch Funktionsinvaliditätsversicherungen schaute sich Finanztest an. Hier überzeugte die Barmenia mit ihren Tarifen „Opti5Rente Top-Schutz“ und „Opti5Rente Premium-Schutz“.

Im Artikel wies Finanztest auch noch mal auf ihren Test von Berufsunfähigkeitsversicherung aus der Ausgabe 07/2019 hin. Hier hatten es folgende Tarife in die Liste der besten Berufsunfähigkeitspolicen geschafft:

  • Hannoversche: SBU 19, Note: Sehr gut (0,8)
  • Allianz: SBU Plus OBUU E356, Note: Sehr gut (0,9)
  • Barmenia: SBU SoloBU, Note: Sehr gut (1,0)
  • Basler: SBU BAL 8408, Note: Sehr gut (1,0)
  • Alte Leipziger: SBU BV10 pm 2300, Note: Sehr gut (1,1)
  • Europa: SBU E-BU, Note: Sehr gut (1,1)
  • Württembergische: SBU BURV, Note: Sehr gut (1,1)
autorAutorin
Karen

Karen Schmidt

Karen Schmidt ist seit Gründung von Pfefferminzia im Jahr 2013 Chefredakteurin des Mediums.

kommentare

Hinterlasse eine Antwort

kommentare

Hinterlasse eine Antwort

smiley-icon

achtung: Sie nutzen einen veraltete Version des Internet Explorer und daher kann es eventuell zu fehlerhaften Darstellungen kommen. Wir empfehlen den Internet Explorer zu aktualisieren oder Google Chrome zu nutzen.

verstanden!