Magdalena B. besitzt neben einer Berufsunfähigkeitsversicherung auch eine Unfallversicherung. Kündigt sie die Unfallpolice, wie ihr ein Berater der Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz rät, könne sie 100 Euro im Jahr sparen. © Screenshot SWR/ardmediathek.de
  • Von Redaktion
  • 26.09.2022 um 10:38
artikel drucken artikel drucken
lesedauer Lesedauer: ca. 00:25 Min

Viele Bürger suchen angesichts stark gestiegener Lebenshaltungskosten nach Einsparmöglichkeiten – etwa bei ihren Versicherungen. In einem SWR-Beitrag rät ein Verbraucherschützer nun einer Mutter dazu, ihre Unfallpolice zu kündigen, weil sie „doppelt“ versichert sei. Begründung: „Eine Unfallversicherung zusätzlich zu einer Berufsunfähigkeitsversicherung (BU) ist in den meisten Fällen sinnlos.“

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von www.ardmediathek.de zu laden.

Inhalt laden

Klicken Sie oben auf das Video oder auch hier auf ardmediathek.de (Dauer: 4:39 Minuten).

kommentare

Hinterlasse eine Antwort

kommentare

Hinterlasse eine Antwort

smiley-icon

achtung: Sie nutzen einen veraltete Version des Internet Explorer und daher kann es eventuell zu fehlerhaften Darstellungen kommen. Wir empfehlen den Internet Explorer zu aktualisieren oder Google Chrome zu nutzen.

verstanden!