Umfrage zu Online-Rezensionen Vermittler, lass dich bewerten – aber dränge niemanden dazu

Der Vermittler als Produkt: Das Internet wird zu Vermittler-Recherche etwas häufiger zurate gezogen als die Versicherung des Vertrauens (42 Prozent) oder die Empfehlungen von Familie und Freunden (41 Prozent).
Der Vermittler als Produkt: Das Internet wird zu Vermittler-Recherche etwas häufiger zurate gezogen als die Versicherung des Vertrauens (42 Prozent) oder die Empfehlungen von Familie und Freunden (41 Prozent). © dpa/picture alliance

Viele Verbraucher vertrauen auf die Online-Bewertungen anderer Nutzer. Bei der Netz-Recherche nach Hotels, Restaurants oder Friseursalons funktioniert das wunderbar – doch auch bei der Suche nach Versicherungsvermittlern? Das Bewertungsportal Trusted Shops ist dieser Frage nachgegangen und hat die Marktforscher von Yougov mit einer Umfrage betraut.

|  Drucken

Auch bei der Suche nach einem Versicherungsvermittler ist das Internet heute die Informationsquelle Nummer eins: 47 Prozent der Verbraucher nutzen vor dem Abschluss einer neuen Versicherung Suchmaschinen wie Google – und kommen so sehr wahrscheinlich auch mit Online-Bewertungen in Berührung.

Das berichtet das Bewertungsportal Trusted Shops auf Basis einer repräsentativen Umfrage des Marktforschungsunternehmens Yougov. Das Internet werde damit etwas häufiger zurate gezogen als die Versicherung des Vertrauens (42 Prozent) oder die Empfehlungen von Familie und Freunden (41 Prozent).

Zwar geben nur 6 Prozent der Befragten an, sich in ihrer Entscheidung für oder gegen einen Versicherungsvermittler stark von Kundenbewertungen beeinflussen zu lassen – aber: wenn gar keine Bewertungen vorliegen, scheint das viele Befragte stutzig zu machen. Denn: Über die Hälfte der Befragten (60 Prozent) würde sich „ganz sicher“ (16 Prozent) oder „eher“ (44 Prozent) für einen Vermittler mit Bewertungen entscheiden als für einen ohne.

Bewertungen werden gern gelesen, aber ungern abgegeben

Im Klartext: Für Vermittler ist es wichtig, überhaupt mit Bewertungen im Netz vertreten zu sein. Wie die Kundenmeinung genau ausgeprägt ist, ist laut der Studie fast schon nebensächlich. Allerdings scheint es für Vermittler gar nicht so einfach zu sein, an Bewertungen zu kommen, denn viele User sind – nun ja – faul: So halten es 53 Prozent der Befragten für eher bis sehr unwahrscheinlich, eine Bewertung ihrer Erlebnisse mit einem Versicherungsvermittler abzugeben.

Vermittler sollten es aber tunlichst vermeiden, ihre Kunden zur Abgabe einer Bewertung zu drängen, denn das mögen die überhaupt nicht: Nur etwas mehr als ein Viertel der Befragten (28 Prozent) befürwortet es sehr (6 Prozent) oder eher (22 Prozent), wenn ihr Vermittler eine Bewertung aktiv einfordert.

Pfefferminzia-Zukunftstag

Pfefferminzia HIGHNOON
Magazin oder Flipbook bestellen