Assekuranz der Zukunft

Standard Life Deutschland hat alle 27 Maklerbetreuer seines Hauses von der IHK zu „Unternehmensentwicklern für Vermittlerbetriebe (IHK)“ zertifizieren lassen. Das soll verdeutlichen, dass die Mitarbeiter des britischen Versicherers unabhängigen Vertriebspartnern wichtige Anregungen in Sachen Unternehmensführung, Personaleinsatz und Verkauf geben können. mehr

Bernd Ankenbrand ist Professor für konstruktivistisches Finanzmanagement an der Karlshochschule Karlsruhe. Er beschäftigt sich mit dem Verhalten von Menschen in wirtschaftlichen Situationen und hat dazu ein Tool entwickelt, das die Risikowahrnehmung verschiedener Menschen beobachtet. Davon können auch Makler profitieren. mehr

In der Altersvorsorge sind neue Konzepte statt pauschaler Garantieversprechen gefragt. Standard Life setzt auf ein breit aufgestelltes Multi-Asset-Management. Die Idee dahinter: Klare Risikovorgaben helfen, Erträge kontinuierlich und langfristig abzusichern. mehr

Provision oder Honorar? Christian Nuschele, Leiter des Maklervertriebs bei Standard Life, spricht im Interview über Vergütungsmodelle und die Auswirkungen, die das neue Reformgesetz für Lebensversicherungen (LVRG) auf die Vertriebsbranche haben wird. mehr

Facebook, Twitter, Xing und Co. – noch nutzen Makler die Social-Media-Kanäle zu wenig. Pfefferminzia hat mit Rainer Demski, Geschäftsführer von Social Markets, über die Gründe gesprochen. Im Interview erklärt der Social-Media-Experte, welche Kanäle für Makler hilfreich sind und gibt Tipps für die tägliche Praxis. mehr

Standard Life geht traditionell einen anderen Weg als viele Versicherer. Statt auf immer komplexer werdende Garantiekonzepte, setzt der britische Versicherer auf Performance und Risikokontrolle. Auch bei einer neuen Produktlinie für die Generation 50plus. Pfefferminzia sprach dazu mit Claus Mischler, Leiter der Produktentwicklung von Standard Life. mehr

Warum ist für die Zielgruppe 50plus eine zunehmend differenzierte Ansprache notwendig? Hans Joachim Karopka, Geschäftsführer von rheingold, über das Management des Alterns und die junggebliebene Generation 50plus. mehr

Das Niedrigzinsniveau spielt Anbietern von Fondspolicen in die Hände. Pfefferminzia versammelte einige Vertreter an einem Tisch und sprach mit ihnen über Garantien, Transparenz, Honorarberatung und den fehlenden Vorsorgewillen vieler Deutscher. mehr

Menschen über 50 sind lebenserfahren und verfügen meist über hohe Liquidität. Allerdings gelten sie auch als besonders anspruchsvoll, was die Finanzberatung betrifft. Makler, die in dieser vielversprechenden Kundengruppe punkten wollen, müssen einiges beachten. mehr

Demografie – dieses Stichwort hat die Versicherungswirtschaft so häufig thematisiert, dass viele Makler die Faktoren und Auswirkungen des damit einhergehenden Wandels nicht mehr hören können. Dabei gibt es klare Strategien für die zukünftige Positionierung. mehr

Wie geht es in Zeiten niedriger Zinsen mit der betrieblichen Altersvorsorge weiter? Diese Frage stand im Mittelpunkt des diesjährigen bAV-Expertendialogs von Standard Life, zu dem namhafte Referenten geladen waren. mehr

smiley-icon

achtung: Sie nutzen einen veraltete Version des Internet Explorer und daher kann es eventuell zu fehlerhaften Darstellungen kommen. Wir empfehlen den Internet Explorer zu aktualisieren oder Google Chrome zu nutzen.

verstanden!