Assekuranz der Zukunft

Das Finanzwissen der Deutschen lässt zu wünschen übrig, wie eine aktuelle Umfrage des Versicherers LV 1871 zeigt. Ein zentrales Ergebnis: Rund jeder vierte Deutsche kann nicht erklären, was wichtige Finanzbegriffe bedeuten – zum Beispiel aus der Lebensversicherung. mehr

Nachdem das vergangene Jahr ganz im Zeichen der Stabilität stand, muss sich die Mehrzahl der Lebensversicherer nun doch dem anhaltenden Niedrigzinsniveau fügen. 22 von 38 Anbietern haben ihre Überschussbeteiligung für klassische Rentenversicherungen im Jahr 2020 gesenkt – darunter auch der Marktführer Allianz, wie eine vorläufige Bilanz zeigt. mehr

Während die anhaltenden Niedrigzinsen privaten Haushalten Probleme bereiten, gibt es für den deutschen Staat Grund zur Freude: Seit der Finanzkrise musste er über 400 Milliarden Euro weniger für Schulden bezahlen. Hier kommen die Details. mehr

Wie gelingen die ersten Schritte einer Versicherungsagentur oder eines Maklerbetriebs auf dem Weg zur digitalen Transformation? Dieser Frage widmen sich Alexander Wild (Gothaer Bezirksdirektor in Kassel) und Sebastian Heithoff (angestellter Berater der Firma .dotkomm) in einer achtteiligen Serie. Teil 3 befasst sich mit der Kommunikation über Social Media. mehr

Einmal im Jahr untersuchen die Analysten der Deutschen Finanz-Service Instituts (DFSI), wie zukunftssicher die deutschen Lebensversicherer sind. Welche der 60 größten Anbieter in diesem Jahr am besten abschnitten, erfahren Sie hier. mehr

Trumps Handelskrieg, der Brexit und weitere geopolitische Risiken beeinflussen die Börsen weltweit. Craig Mackenzie, Leiter der strategischen Asset Allokation bei Aberdeen Standard Investments, über den Ausblick für private Investoren für das kommende Jahr. mehr

Bundessozialminister Hubertus Heils erster Gesetzesentwurf für die Grundrente sorgt bei den Deutschen Arbeitgeberverbänden (BDA) für Kritik. Probleme gebe es vor allem bei der Finanzierung. Die Union will den Entwurf nun ebenfalls genau überprüfen. mehr

„Negative Auswirkungen zeigen sich ganz besonders im Schadenfall“ – den eigenen Maklerbestand einfach auslaufen zu lassen, ist riskant, findet Ernesto Knein, Geschäftsführer der Policen Direkt Beteiligungs GmbH. Im Interview mit Pfefferminzia sagt er, warum Makler eine Bestandsabgabe nicht scheuen müssen und warum sein Unternehmen „jährlich zwei bis drei Maklerunternehmen kaufen“ will. mehr

Ohne private Altersvorsorge werden viele Sparer hierzulande ihren Lebensstandard im Alter nicht halten können. Damit sie ihren Zweck aber auch erfüllt, sollten Verbraucher zehn typische Fehler bei der Altersvorsorge vermeiden. Welche das sind, hat der Versicherungsverband GDV zusammengetragen. mehr

Durch überzogene regulatorische Vorgaben hat der Wirtschaftsstandort Deutschland zwischen 2000 bis 2016 mehr als 4 Prozent seiner potenziellen Leistung nicht abrufen können. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie des Versicherungsverbandes GDV. Insbesondere Versicherer haderten „mit überbordenden Berichtspflichten“, kritisierte der GDV – just an dem Tag, an dem die Bafin ihre Aufsichtsschwerpunkte für 2020 bekannt gab. mehr

Arbeitsminister Hubertus Heil (SPD) hat seinen Gesetzentwurf zur komplett steuerfinanzierten Grundrente vorgelegt. Ab 2021 soll sie umgesetzt werden und wird wohl bereits im ersten Jahr 1,4 Milliarden Euro kosten. Teilleistungen soll demnach bereits ab 33 Beitragsjahren fließen. mehr

Das Deutsche Institut für Altersvorsorge (DIA) übt scharfe Kritik an der von Bundesfinanzminister Olaf Scholz (SPD) geplanten Finanztransaktionssteuer zur Finanzierung der Grundsteuer. Damit würden Sparer, die eigenverantwortlich Aktienvermögen zur Altersvorsorge aufbauten, bestraft. mehr

    weitere schlagzeilen

smiley-icon

achtung: Sie nutzen einen veraltete Version des Internet Explorer und daher kann es eventuell zu fehlerhaften Darstellungen kommen. Wir empfehlen den Internet Explorer zu aktualisieren oder Google Chrome zu nutzen.

verstanden!