Themenspecial Assekuranz der ZukunftThemenspecial Assekuranz der Zukunft

Pro Tag wenden Frauen für die sogenannte „unbezahlte Sorgearbeit“ rund 1 Stunde und 17 Minuten mehr auf als Männer. Das sind Arbeiten wie Haushaltsführung, Kinderbetreuung und die Pflege von Angehörigen. Das ist auch ein Grund dafür, warum Frauen später im Leben schlechter finanziell dastehen als Männer. mehr

In der Vorsorge verschieben sich offenbar ein paar Parameter: Garantien verlieren weiter an Bedeutung, und die Nachfrage nach Fonds in der Rentenphase steigt. Und ein Klassiker feiert ein Mini-Comeback. Das zeigt eine Umfrage des IVFP. mehr

Wie und wofür nutzen Vermittler hierzulande Maklerpools und Verbünde? Dieser Frage ging das AfW-Vermittlerbarometer nach. Ein interessantes Ergebnis: Mit nur einem Pool geben sich die meisten Vermittler nicht zufrieden. mehr

Noch liegt das Rentenpaket II nicht vor, aber einige Pläne sind schon bekannt. Nur drückt sich die Regierung offenbar darum, genaue Zahlen und Prognosen zu Beiträgen und Niveau der gesetzlichen Rente bekanntzugeben. Das ruft das Institut der deutschen Wirtschaft auf den Plan, um die vielen Unbekannten anzukreiden. mehr

Aktien sind für viele Deutsche, vor allem für die jüngeren, eine wichtige Anlageform. So steigt der Deutsche-Geldanlage-Index des Deutschen Instituts für Vermögensbildung und Alterssicherung (Diva) erneut leicht an, wie eine repräsentative Umfrage zeigt. mehr

Frontier Markets sind ein neuer Investment-Trend. Pascale-Céline Cadix, Leiterin des Wholesale-Vertriebs der Investmentgesellschaft abrdn in Deutschland und Österreich, erläutert, warum Schwellenländer-Investments so wichtig sind und sich als Beimischung für die private Altersvorsorge eignen. mehr

Bundesarbeitsminister Hubertus Heil (SPD) hat sich in einem Zeitungsinterview jüngst gegen eine weitere Anhebung des Renteneintrittsalters ausgesprochen. Der Wirtschaftsweise Martin Werding kritisiert das. Wie sein Vorschlag zur nachhaltigen Rentenfinanzierung aussieht, lesen Sie hier. mehr

Morgen soll im Haushaltsausschuss des Bundestags die Kleinanlegerstrategie besprochen werden. Konkret, den Entwurf der EU-Kommission zu. Der Vermittlerverband Votum plädiert dafür, den Entwurf klar abzulehnen. mehr

Frauen sind in manchen Aspekten des Lebens pessimistischer als Männer. So schätzen 48 Prozent der Männer laut der Analyse „Statista Consumer Insights“ die eigene wirtschaftliche Situation als positiv ein. Bei den Frauen sind es 8 Prozentpunkte weniger, zeigt die Infografik des Datenportals. mehr

    weitere schlagzeilen