Assekuranz der Zukunft

„Garantieprodukte erleben möglicherweise eine Renaissance, und Riester könnte vor dem Comeback stehen.“ Das sagt Michael Heuser, Wissenschaftlicher Direktor des Deutschen Instituts für Vermögensbildung und Alterssicherung, das dem Finanzvertrieb DVAG nahesteht. Wovon die Erfüllung dieser Prognosen abhänge und warum an Aktien trotzdem kein Weg vorbei führe, erklärt er in seinem Gastkommentar. mehr

In ihrem aktuellen Bericht befasst sich die Deutsche Bundesbank mit der gesetzlichen Rentenversicherung – und schlägt etwas vor, das das gesamte System entlasten würde, aber höchst unpopulär ist. Es ist das alte Problem mit den vielen Stellschrauben. mehr

Aufräumen macht zwar nicht allen Spaß, entspannt aber das Leben, meint Hava Misimi. Im Interview erklärt die Jungmaklerin, Bloggerin und Buchautorin, warum man schon früh Ordnung in seine Finanzen bringen soll –und warum eine bedarfsorientierte Beratung, inklusive Hausaufgaben, für die junge Kundschaft so wichtig ist. mehr

Mit dem Berufsleben beginnt häufig auch die finanzielle Freiheit. Oft steht die Wunscherfüllung an erster Stelle, Absicherung oder gar Vorsorge folgen später. Warum das nachteilig sein kann und wie auch junge Kunden mit kleinem Budget überzeugt werden können, zeigt Pfefferminzia anschaulich in einer Grafik. mehr

Da lasse sich „wenig schönreden“ – die Versicherungswirtschaft und speziell der Vertrieb bleibe „hartnäckig eine homogene Männerbastion“. Marco Gerhardt, Vorstand beim Industriemakler MRH Trowe, erklärt in seinem Gastkommentar, warum Rollenklischees überwunden werden müssten, um in der Branche „echte Diversität“ zu ermöglichen. mehr

Der Großteil der Deutschen würde eine unabhängige Beratung gegen Honorar akzeptieren. Das hat eine aktuelle Studie ergeben. Das durchschnittliche Honorar, das die Befragten zu zahlen bereit wären, liegt danach bei 243 Euro. mehr

Der Lebensversicherer Standard Life hat zehn Jahre nach dem Start seiner Multi-Asset-Fonds-Familie „MyFolios“ eine positive Bilanz gezogen. Allein seit 2017 hätten sich die Mittelzuflüsse auf annähernd 700 Millionen Euro verdoppelt – trotz des großen Interesses an ETFs und passiven Produkten, wie Standard-Life-Manager Christian Nuschele berichtete. mehr

BVK-Präsident Michael Heinz hat bekräftigt, dass sein Vermittlerverband beim von der Finanzaufsicht Bafin geplanten Provisionsrichtwert „hart zur Sache gehen“ wolle. Zugleich betonte Heinz, dass er nicht bereit sei, „immer den Kopf für die hinzuhalten, die sich nicht an die Spielregeln halten“. Der FDP-Abgeordnete Maximilian Mordhorst erteilte auf dem Podium einer Provisionsbegrenzung eine Absage. mehr

Einer Studie zufolge sorgt nur jede zweite Frau in Deutschland privat für ihren Ruhestand vor. Und das, obwohl die Mehrheit von ihnen davon ausgeht, dass die gesetzliche Rente später einmal nicht ausreichen wird. Ein großes Problem: Viele Frauen vertrauen Finanzberatern nicht. mehr

Die Autoren des Map-Reports haben erneut die Solvabilitätsquoten der Lebensversicherer und der privaten Krankenversicherer (PKV) unter dem Solvency-II-Regime unter die Lupe genommen. Demnach hinterließ die PKV einen „soliden Eindruck“ und auch die Eigenkapitalausstattung der Lebensversicherer hat sich verbessert. mehr

Wer berufsunfähig wird, kann oftmals seine Altersvorsorge nicht mehr bedienen. Dabei gibt es mit der Beitragsbefreiung einen kostengünstigen Zusatzschutz vor Altersarmut. Maklerinnen und Makler müssten diesen lediglich konsequent im Beratungsgespräch ansprechen. Woran es da noch hapert. mehr

    weitere schlagzeilen

smiley-icon

achtung: Sie nutzen einen veraltete Version des Internet Explorer und daher kann es eventuell zu fehlerhaften Darstellungen kommen. Wir empfehlen den Internet Explorer zu aktualisieren oder Google Chrome zu nutzen.

verstanden!