21 digitale Vorreiter hat MarKo Petersohn für seine Rückschau befragt. © Thomas Schlorke
  • Von Redaktion
  • 16.12.2020 um 16:30
artikel drucken artikel drucken
lesedauer Lesedauer: ca. 12:50 Min

Welche Projekte und Aufgaben wollen digitale Vorreiter der Versicherungsbranche im kommenden Jahr angehen? Das hat unser Gastautor MarKo Petersohn, As im Ärmel, seine Branchenkollegen gefragt. Das Ergebnis? Viele wollen auf Social Media (noch) mehr Gas geben, die Prozesse (noch) weiter digitalisieren und Interessenten und Bestandskunden (noch) besser aufklären, beraten und betreuen. Aber lesen Sie selbst!

Matthias W. Schlattmeier

matthias-schlattmeier.devk.de

Mit #fragMatthias habe ich 2020 eine deutliche Duftmarke gesetzt. Nachdem ich fast anderthalb Jahre an meinem 20-jährigen Jubiläum und dem #fragMatthias gearbeitet habe, gingen meine Aktivitäten zu dem Hashtag im Oktober 2020 regelrecht durch die Decke. Mehr als 52.000 Personen haben meine Postings gesehen, in der Spitze wurden Artikel bis zu 250 Mal kommentiert und 49 Mal geteilt. Das hat mich darin bestärkt, mich noch stärker unter #fragMatthias zu definieren und mich so unabhängig von einer beziehungsweise „meiner“ Gesellschaft zu machen. Daher wird das kommende Jahr im Zeichen „meines“ Hashtags stehen. Allzu viel möchte ich noch nicht verraten, nur soviel, es wird zunehmend professioneller!

Zudem werde ich angefangen, TikTok mit Leben zu füllen. Die Plattform ist unter Versicherungsvermittlern noch weitestgehend unentdeckt und bietet meiner Meinung nach derzeit das größte Potenzial! Ohnehin gehen meine Aktivitäten, zum Teil zusammen mit meiner Kollegin Corina, schon jetzt sehr stark in Richtung Videos. Mit „Die Couchpoatatoes“ haben wir bereits vorgefühlt und gute Erfahrung gemacht. Das ist ausbaufähig.

kommentare

Hinterlasse eine Antwort

kommentare

Hinterlasse eine Antwort

smiley-icon

achtung: Sie nutzen einen veraltete Version des Internet Explorer und daher kann es eventuell zu fehlerhaften Darstellungen kommen. Wir empfehlen den Internet Explorer zu aktualisieren oder Google Chrome zu nutzen.

verstanden!