Logo der Basler Versicherungen und der Baloise Holding, aufgenommen in Basel. © picture alliance/KEYSTONE | MARTIN RUETSCHI
  • Von Lorenz Klein
  • 13.01.2022 um 18:05
artikel drucken artikel drucken
lesedauer Lesedauer: ca. 01:20 Min

Die Basler Versicherungen wird es in Deutschland künftig nicht mehr geben – jedenfalls nicht mehr unter diesem Namen. Mit dem neuen Markenauftritt „Baloise“ sollen alle Ländergesellschaften der Schweizer Baloise Gruppe ein einheitliches Gesicht erhalten. Eine Wiedereinwechslung von Werbegesicht und Fußball-Ikone Mario Basler dürfte damit ausgeschlossen sein.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Es ist noch nicht lange her, da trat die Fußball-Ikone Mario Basler in diversen Werbespots der Basler Versicherungen auf und sagte Dinge, wie: „Ich hatte mal einen Trainer, der wollte mir die Taktik erklären. Hab‘ ich nicht kapiert. Dann habe ich den Freistoß einfach reingeknallt.“ Es folgt der Claim aus dem Off: „Immer einfach. Die Basler.“ Schnitt zurück zum Mario, der lauthals korrigiert: „DER Basler.“ (siehe Video)

Derlei hübsche Wortspielereien wird es nur noch bei Youtube und Co. zu besichtigen geben. Denn der Versicherer Basler tritt künftig als Baloise auf – so hat es der gleichnamige Schweizer Mutterkonzern entschieden, mit dem Ziel den Markenauftritt zu vereinheitlichen – frei nach besagtem Werbeslogan „Immer einfach“.

In einer Mitteilung schwärmt der Versicherungskonzern mit Sitz in Basel, dass man zum ersten Mal in der Geschichte der Baloise Gruppe „alle Mitarbeitenden, alle Länder, Basler Versicherungen, Baloise Bank SoBa, Baloise Asset Management, Bâloise Assurances, Basilese Assicurazioni und Baloise Insurance“ unter einem Brand zusammenbringen werde. „Damit läuten wir eine neue Ära ein“, heißt es weiter. Diese Entwicklung solle nun sichtbar gemacht werden mit einer „modernen, optimistischen und einheitlichen Markenidentität“.

Rebranding erfolgt ab Herbst 2022

Das Rebranding werde nun vorbereitet, so dass die Baloise ab Herbst 2022 schrittweise mit dem neuen Markenauftritt „begeistern“ wolle. Dieser wird laut Mitteilung sowohl aus neuen visuellen Elementen als auch aus einem weiterentwickelten Logo bestehen.

Baloise-Chef Gert De Winte kommentiert die Neuausrichtung so: „Das strategische Ziel, unsere Kunden „einfach sicher“ zu machen, soll noch besser in unseren Produkten und Services, aber auch in unserer gruppenweiten Marke erlebbar werden. Künftig treten deshalb alle Ländergesellschaften einheitlich unter dem Brand ,Baloise‘ auf“.

Mario Basler, der in seiner Karriere nicht gerade als überaus fleißiger Profi galt, darf sich also nach getaner Arbeit über eine wohlverdiente Auswechslung freuen.

autorAutor
Lorenz

Lorenz Klein

Lorenz Klein ist seit 2019 stellvertretender Chefredakteur bei Pfefferminzia. Dem Pfefferminzia-Team gehört er seit 2016 an.

kommentare

Hinterlasse eine Antwort

kommentare

Hinterlasse eine Antwort

smiley-icon

achtung: Sie nutzen einen veraltete Version des Internet Explorer und daher kann es eventuell zu fehlerhaften Darstellungen kommen. Wir empfehlen den Internet Explorer zu aktualisieren oder Google Chrome zu nutzen.

verstanden!