Der Sitz der Ammerländer Versicherung in Westerstede. © Ammerländer
  • Von Lorenz Klein
  • 17.01.2019 um 03:48, aktualisiert am 17.01.2019 um 04:17
artikel drucken artikel drucken
lesedauer Lesedauer: ca. 01:10 Min

Welche Anbieter überzeugten Makler im vergangenen Jahr in den Bereichen Hausrat, Cyber und Investmentfonds am stärksten? Antworten liefert der aktuelle Jahresrückblick der Asscompact Trends 2018. Ein Kernergebnis: In zwei Sparten konnte der jeweils Führende seine Spitzenposition über alle Quartale hinweg verteidigen.

Für den Jahresrückblick der Asscompact Trends 2018 haben die Autoren die Ergebnisse aller Trends-Studien des Jahres aufbereitet und auf dieser Basis die „Jahresfavoriten“ der Vermittler aus 39 Produktlinien ermittelt. Hier nun der Blick auf die Bereiche Hausrat, Cyber und Investmentfonds.

Im Bereich der Hausratversicherung entscheidet die Ammerländer den Wettbewerb für sich. Dahinter folgen die Haftpflichtkasse und die VHV. Die Ammerländer musste sich demnach lediglich im vierten Quartal der Haftpflichtkasse geschlagen geben. Letztere konnte sich im Laufe des Jahres 2018 vom dritten Platz im ersten Quartal auf die Spitzenposition zum Jahressende vorarbeiten, loben die Autoren. Die VHV als Jahres-Drittplatzierter musste hingegen einen Abwärtstrend hinnehmen und belegte zum Jahresende den vierten Rang, nachdem es im ersten Quartal noch für den zweiten Platz gereicht hatte. Der Stimmenanteil für das Favoriten-Trio belief sich insgesamt auf 41 Prozent.

Das für Makler immer bedeutsamer werdende Geschäftsfeld der Cyberversicherung wird derzeit von drei Gesellschaften beherrscht, berichten die Autoren weiter. Die drei bestplatzierten Anbieter vereinen insgesamt 52,6 Prozent der Stimmen auf sich. Hier konnte Hiscox über das gesamte Jahr konstant den ersten Rang belegen. Der zweite und dritte Rang wurde entweder von Markel oder Allianz belegt. Auf Jahressicht gesehen, landet die Allianz jedoch hinter dem Spezialversicherer aus München. Auf den Plätzen 4 und 5 folgen etwas abgeschlagen Axa und VHV.

Im Bereich der Investmentfonds erzielte die DWS die höchste Gunst der Vermittler. Den zweiten Platz sichert sich Flossbach von Storch. Hier fällt auf, dass sowohl der erst- als auch der zweitplatzierte Anbieter seine Position konstant über das Jahr hinweg halten konnten. Den dritten Rang belegen gleich zwei Gesellschaften: Allianz Global Investors und Blackrock. Hier kam es den Studienmachern zufolge immer wieder zu Platzierungsverschiebungen. Im zweiten Quartal 2018 belegte Blackrock sogar nur Platz 7.

autorautor
Lorenz

Lorenz Klein

Lorenz Klein ist seit Oktober 2019 stellvertretender Chefredakteur bei Pfefferminzia. Dem Pfefferminzia-Team gehört er seit 2016 an.

kommentare

Hinterlasse eine Antwort

kommentare

Hinterlasse eine Antwort

smiley-icon

achtung: Sie nutzen einen veraltete Version des Internet Explorer und daher kann es eventuell zu fehlerhaften Darstellungen kommen. Wir empfehlen den Internet Explorer zu aktualisieren oder Google Chrome zu nutzen.

verstanden!