Thomas Wüstefeld, Vertriebsvorstand Hannoversche © Hannoversche
  • Von Redaktion
  • 01.04.2022 um 14:09
artikel drucken artikel drucken
lesedauer Lesedauer: ca. 02:20 Min
WERBUNG

Seitdem die Berufsunfähigkeitsversicherung vor einem Jahr für Vermittler bereitgestellt wurde, lernte die Hannoversche viel dazu – vor allem hinsichtlich der technischen und prozessualen Anforderungen seitens der Vermittler, wie Vertriebsvorstand Thomas Wüstefeld im Interview berichtet. Der einstige Direktversicherer öffnet sich für den Vermittlermarkt.

Herr Wüstefeld, im ersten Jahr als Vertriebsvorstand bei der Hannoversche stellen sich Ihnen neue Herausforderungen: Der Höchstrechnungszins ist in einem ohnehin bestehenden Niedrigzinsumfeld gesunken, was die Bedingungen im Markt nicht erleichtert. Wie positioniert sich die Hannoversche in diesem Umfeld?

Die Rahmenbedingungen sind für Lebensversicherer seit langer Zeit nicht einfach. Aber wir kennen und beherrschen unser Geschäft. Als Hannoversche sind wir seit vielen Jahren auf biometrische Vorsorgeprodukte spezialisiert. Damit liegt unser Vorteil darin, dass wir weniger von der Zinssituation abhängig sind als beispielsweise Versicherer mit einem starken Altersvorsorgefokus. Das Thema Biometrie ist zudem gesellschaftlich hoch relevant – und Lebensrisiken finanziell zu kalkulieren und abzusichern, ist unsere Kernkompetenz.

Biometrie-Spezialisierung ist eine Sache – die Wahrnehmung im Vermittlermarkt eine andere. Wie stehen Sie dazu, dass die Hannoversche vor allem als Risikolebensanbieter wahrgenommen wird?

Mit unserem Risikolebensprodukt sind wir seit mehr als zehn Jahren im Vermittlermarkt vertreten und zählen dort zu den führenden Anbietern. Da wundert es mich nicht, dass sich dieser Eindruck hält; es freut mich sogar! Die Öffnung unseres ebenso ausgezeichneten Berufsunfähigkeitsproduktes in den Vermittlermarkt liegt dagegen erst ein knappes Jahr zurück. Seitdem haben wir viel gelernt und uns weiterentwickelt: Wir haben erkannt, dass es nicht ausreicht, „nur“ ein exzellentes Produkt anzubieten, sondern gleichzeitig gilt, die technischen und prozessualen Anforderungen von Vermittlerseite optimal zu bedienen. Wir haben aktiv Feedback von den Vertriebspartnern eingeholt und uns ihre Anregungen zu Herzen genommen. Jetzt bleibt es wichtig, die reibungslose Funktion unserer Services zu gewährleisten – und gleichzeitig neue Themen zu entwickeln.

Sie sprechen von erweiterten Services und neuen Themen. Was genau meinen Sie, können Sie Beispiele nennen?

Zum Teil werden wir unter Vermittlern noch immer als Direktversicherer wahrgenommen, der wir traditionell in der Vergangenheit waren. Mit der breiten Öffnung unserer biometrischen Produkte in den Vermittlermarkt – seit Januar auch mit der Sterbegeldversicherung – haben wir aber eine Weiterentwicklung angestoßen. Dafür ist es uns wichtig, den direkten Austausch mit unseren Vertriebspartnern zu suchen und die persönlichen Kontakte im Markt zu pflegen. Wir haben erfahren, dass die Zusammenarbeit sehr gut und konstruktiv ist und setzen deshalb als Konsequenz mehr Ansprechpartner für die qualifizierte Vermittlerbetreuung ein. Damit wollen wir eine optimale Erreichbarkeit gewährleisten und vor allem zeigen, dass uns die persönliche Beziehungsebene am Herzen liegt und wir verlässlicher Partner sind. Ein anderes Beispiel ist das Thema Preis. Gerade als renommierter Risikolebensanbieter ist der Preis Kernkriterium. Deshalb haben wir neu kalkuliert und die Preise in unserer RLV nochmals gesenkt. Auch bei unserer BU können wir eine Vielzahl von Berufsbezeichnungen sowie zusätzlich unseren beliebtesten Tarif mit AU-Absicherung insgesamt noch preisgünstiger anbieten.

Biometrie-Expertise, verbesserte Services, neu kalkulierte Preise: erledigt. Welche Ziele haben Sie in Zukunft?

Ein wichtiges Ziel liegt für uns weiterhin darin, unsere Prozesse und Services für Vertriebspartner fortlaufend zu optimieren und weiterzuentwickeln. Ich gehe davon aus, dass die Anforderungen nicht geringer werden, sondern sich künftig stärker fokussieren, zum Beispiel auf die noch schnellere Abwicklung von Einzelprozessen. Darüber hinaus bieten wir seit Januar auch unsere Sterbegeldversicherung für Vertriebspartner an, sind also mit all unseren Kernprodukten im Vermittlermarkt vertreten. Als Biometrie-Spezialist legen wir dabei großen Wert auf ein sehr gutes Preis-Leistungsverhältnis. In den Bereichen RLV und BU stehen bei uns fortlaufend Produktverbesserungen an, die unter anderem flexible Leistungsanpassungen oder Besserstellungen durch Berufsumgruppierungen betreffen. In Richtung Vertriebspartner ist unser Signal: Wir bleiben nicht stehen, sondern sind hochmotiviert und bereit, unsere Produkt- und Serviceleistungen weiterhin zu verbessern. Ich bin überzeugt, dass uns dies mit unserem Produkt-Know-how und unserer Entwicklungsbereitschaft auch in einem schwierigeren Marktumfeld gelingen wird und freue mich auf die weitere Zusammenarbeit!

kommentare

Hinterlasse eine Antwort

kommentare

Hinterlasse eine Antwort

smiley-icon

achtung: Sie nutzen einen veraltete Version des Internet Explorer und daher kann es eventuell zu fehlerhaften Darstellungen kommen. Wir empfehlen den Internet Explorer zu aktualisieren oder Google Chrome zu nutzen.

verstanden!