BetriebsunterbrechungsversicherungBetriebsunterbrechungsversicherung

Michael Pickel, Chef der Hannover-Rück-Tochter E+S Rück, hält weitere Preiserhöhungen in der Erst- und in der Rückversicherung für „unverzichtbar“. Laut einer Analyse gehe man für Deutschland angesichts wiederholt hoher Schadenbelastungen und starker Inflation von „deutlichen Preis- und Konditionsanpassungen“ aus. mehr

Deutschland kann vorerst aufatmen: Das Gas fließt nach den Wartungsarbeiten wieder durch die Pipeline Nord Stream 1 – sogar mehr als zunächst erwartet. Der Versicherungsverband GDV stellte nun vorsorglich klar, dass Betriebsunterbrechungen infolge von Gasknappheit im Winter nicht versichert sind. Es müsse ein Sachschaden vorliegen, betonte der Verband – und äußerte zugleich Sorgen. mehr

Cyber-Schäden sind zwar auf dem Vormarsch, doch für Unternehmen weltweit und in Deutschland bleibt Feuer mit einem Anteil von über 20 Prozent die größte Schadenursache. Das berichtet der Allianz-Industrieversicherer AGCS auf Basis von 530.000 ausgewerteten Schadenmeldungen. Sorge bereitet dem Versicherer unter anderem die Entwicklung in der Betriebsunterbrechungsversicherung. mehr

Neue Geschäftsfelder, neue Möglichkeiten, neue Risiken – obwohl dieser Dreiklang hinreichend bekannt sein dürfte, will ein großer Teil der deutschen Unternehmer und Selbstständigen die Ausgaben für Versicherungen nicht verändern. mehr

Gut ein Drittel der kleinen und mittelständischen Unternehmen sind schon Opfer einer Cyberattacke geworden. Der Schaden belief sich dabei im Schnitt auf 95.000 Euro – bei Freiberuflern waren es eher 120.000 Euro. Das zeigt eine aktuelle Umfrage der HDI Versicherung. mehr

Der digitale Firmenkundentag von Pfefferminzia mit Schwerpunkt Gewerbe war ein voller Erfolg. Wer ihn verpasst hat, bekommt hier einen Rückblick – und die Möglichkeit, nachträglich hereinzuschauen. mehr

Der Bundesgerichtshof hat Ende Januar sein mit Spannung erwartetes Urteil dazu gefällt, ob Betriebsschließungsversicherungen im Rahmen der Corona-Pandemie zahlen müssen. Welche Auswirkungen hat diese Entscheidung auf die Praxis, was sollten Versicherte und Vermittler jetzt beachten? Das fragten wir den Hamburger Rechtsanwalt Björn Jöhnke. mehr

Betriebsgebäudeversicherungen adäquat zu vermitteln, ist für Gewerbemakler nicht erst seit der Flutkatastrophe vom Sommer 2021 bedeutsam. Was bei der Beratung zu beachten ist, welche Schäden auftreten und welche Verträge Hand in Hand gehen sollten, erklärt Sylke Marnette, Risikoexpertin beim Maklerverbund Germanbroker.net, im Interview. mehr

Sturmschäden, Überschwemmungen, Großbrände – Betriebsgebäudeversicherungen und Produktionsanlagen sind vielfältigen Risiken ausgesetzt. Warum ein lückenhafter Schutz gefährlich ist – und was es bei der Absicherung zu beachten gilt. mehr

    weitere schlagzeilen

smiley-icon

achtung: Sie nutzen einen veraltete Version des Internet Explorer und daher kann es eventuell zu fehlerhaften Darstellungen kommen. Wir empfehlen den Internet Explorer zu aktualisieren oder Google Chrome zu nutzen.

verstanden!