BetriebsunterbrechungsversicherungBetriebsunterbrechungsversicherung

Die Mannheimer Versicherung kündige aktuell Kunden in der Betriebsschließungsversicherung (BSV), die dem ausgehandelten 15-Prozent-Kompromiss-Angebot nicht zugestimmt hätten, „außerordentlich die Versicherungsverträge“. Diesen Vorwurf äußert Fachanwalt Tobias Strübing von der Kanzlei Wirth-Rechtsanwälte. Warum er das für höchst problematisch und widersprüchlich halte, erklärt er in seinem Gastbeitrag. mehr

In der Debatte um die Versicherbarkeit wirtschaftlicher Schäden infolge der Corona-Pandemie ist die Versicherungswirtschaft zum Teil hart angegangen worden. Nun will der Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) aus der Defensive kommen und hat ein „privat-staatliches Absicherungsmodell“ vorgeschlagen und hierzu die wichtigsten Eckpunkte in einem Diskussionspapier zusammengefasst. mehr

Der Versicherer Haftpflichtkasse hat teils scharfe Kritik von Anwälten, Medien und Vertriebspartnern im Hinblick auf die Betriebsschließungsversicherung (BSV) auf sich gezogen. Haftpflichtkasse-Vorstand Torsten Wetzel tritt im Exklusiv-Interview mit Pfefferminzia dem Vorwurf entgegen, wonach der Versicherer seine „Corona-Deckungszusage“ gelöscht habe, verspricht Kunden einen Ausbau des Kulanzangebots und erläutert die weiteren Schritte. mehr

Zwei Restaurantbesitzer sowie ein Hotelbetreiber haben vor dem Landgericht Osnabrück Klage gegen ihren Versicherer eingereicht. Sie hatten eine Betriebsausfallversicherung abgeschlossen, erhalten von ihren Anbietern aber nun kein Geld. Das wollen sich die Betreiber nicht gefallen lassen. Mit einem Urteil ist wohl erst in ein paar Monaten zu rechnen. mehr

Für die Signal Iduna hätte das Jahr 2020 gerne so weiterlaufen können wie das vertriebsstarke Vorjahr. Doch dann kam Corona. Folglich drehten sich die Fragen anlässlich der diesjährigen Online-Bilanzpressekonferenz auch darum, wie der Konzern das Schadenpotenzial in der Betriebsschließungsversicherung einschätzt – und was zum Beispiel aus dem Schadenfall eines Gastronomen aus Moers geworden ist. mehr

Der Betrieb eines Online-Handels erfreut sich stetig wachsender Beliebtheit. Die Corona-Krise hat der Branche noch einmal einen zusätzlichen Schub verliehen. Doch auch hier gibt es Risiken, die es abzusichern gilt. Dazu gehören neben Personen- und Sachschäden auch Vermögensschäden sowie Gefahren, die durch Cyber-Attacken entstehen können. mehr

Gastronom Christian Bickelbacher ist „perplex“, denn seine Betriebsschließungsversicherung (BSV) will nicht zahlen – trotz scheinbar glasklarer Bedingungen, wie das ZDF-Magazin „Frontal 21“ am Dienstagabend berichtete. Im Beitrag kommen aber nicht nur verärgerte Wirte und prominente Branchenvertreter zu Wort, sondern auch ein Mann dessen BSV nur einen Tag nach Vertragsabschluss leistete. mehr

Viele Gastwirte und Hotelbetreiber in Existenznot werfen ihren Versicherern vor, dass diese nicht oder nur einen geringen Teil der vertraglich vereinbarten Summe aus der Betriebsschließungsversicherung zahlen wollen. In der ZDF-Satiresendung „Heute Show“ hat sich nun ein fiktiver Sprecher des Gesamtverbandes der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) mit hanebüchenen Argumenten verteidigt. Wie der echte GDV-Sprecher das findet, erfahren Sie hier. mehr

Auf die Versicherungsbranche könnten durch die Corona-Pandemie Kosten von mehr als 200 Milliarden US-Dollar zukommen, schätzt die Versicherungsbörse Lloyd’s of London. Forderungen aus der Politik, bei Betriebsschließungs- und Betriebsunterbrechungspolicen stärker auf die Kundeninteressen einzugehen, erteilte deren Chef, John Neal, eine Absage. mehr

    weitere schlagzeilen

smiley-icon

achtung: Sie nutzen einen veraltete Version des Internet Explorer und daher kann es eventuell zu fehlerhaften Darstellungen kommen. Wir empfehlen den Internet Explorer zu aktualisieren oder Google Chrome zu nutzen.

verstanden!