Mädchen mit Zahnspange: Die Hilfsmittel treiben die Zahnkosten für Teenager © Bingo Naranjo / Pixabay
  • Von Andreas Harms
  • 07.06.2022 um 11:20
artikel drucken artikel drucken
lesedauer Lesedauer: ca. 01:15 Min

Da kann einem das Lächeln fast vergehen – um die Beißerchen gesund zu halten, müssen die Deutschen im Laufe ihres Lebens einen fünfstelligen Beitrag auf den Zahnarzttresen blättern. Dabei ist eine ganz bestimmte Gruppe besonders teuer.

Die gesetzlichen Krankenkassen zahlen im Durchschnitt für die Zähne ihrer Versicherten bis zu einem Alter von 80 Jahren insgesamt 14.218 Euro. Das haben die Spezialisten des Berliner Tech-Unternehmens Plusdental ausgerechnet.

Besonders stark zu Buche schlägt dabei die Altersgruppe von 10 bis 19 Jahren – mit 233 Euro im Jahr. Wer hätte das gedacht? Bei Plusdental vermutet man, dass das mit den nicht ganz billigen Zahnspangen zusammenhängt, die Teenager ja oft tragen müssen.

Die für die Krankenkassen günstigste Gruppe hingegen sind die zwischen 30- und 39-Jährigen. Sie kosten nur 125 Euro im Jahr. Anschließend steigen die Ausgaben parallel zum Alter. Den genauen Verlauf zeigt die folgende Grafik.

Kosten für Zähne nach Altergruppen, pro Jahr (Quelle: Plusdental)
Kosten für Zähne nach Altergruppen, pro Jahr (Quelle: Plusdental)

Doch die Kassen zahlen ja bekanntlich nicht alles, Versicherte müssen meistens etwas zuschießen. Vor allem, wenn das Ergebnis besonders hochwertig oder hübsch werden soll. Und diese Privatanteile sammeln sich im Laufe eines 80-jährigen Lebens auf immerhin durchschnittlich 10.700 Euro an. Wie das kommt, zeigen die folgenden ausgewählten durchschnittlichen Einzelpreise für Maßnahmen im Mund (mehr dazu gibt es hier).

Wartung
  • Prophylaxe: 80 bis 120 Euro
Plomben …
  • aus Kunststoff, Komposit: 60 bis 200 Euro
  • aus Keramik: 350 bis 500 Euro
  • aus Gold: 450 bis 700 Euro
Kronen …
  • aus Nichtedelmetallen: 300 bis 500 Euro
  • teilverblendet: 400 bis 600 Euro
  • aus Vollkeramik: 700 bis 1.000 Euro
  • aus Gold: 500 bis 700 Euro
Implantate …
  • einzeln im Backenzahn: 1.000 bis 2.500 Euro
  • einzeln im Schneidezahn: 1.400 bis 3.000 Euro
  • als Grundlage für eine Brücke: 3.500 bis 5.000 Euro
autorAutor
Andreas

Andreas Harms

Andreas Harms ist seit Januar 2022 Redakteur bei der Pfefferminzia Medien GmbH.

kommentare

Hinterlasse eine Antwort

kommentare

Hinterlasse eine Antwort

smiley-icon

achtung: Sie nutzen einen veraltete Version des Internet Explorer und daher kann es eventuell zu fehlerhaften Darstellungen kommen. Wir empfehlen den Internet Explorer zu aktualisieren oder Google Chrome zu nutzen.

verstanden!