Bald gehen die Babyboomer in Rente und Fachkräfte werden rar. Attraktive Vorsorgeangebote sind eine Möglichkeit, diese Herausforderung zu bewältigen. © gpointstudio / Freepik.com
  • Von Sabine Groth
  • 21.10.2021 um 16:09
artikel drucken artikel drucken
lesedauer Lesedauer: ca. 01:45 Min
WERBUNG

Sie wollen Ihre Unternehmenskunden beim Kampf um qualifizierte Arbeitskräfte unterstützen? Eine betriebliche Krankenversicherung und Altersversorgung sind zwei wichtige Instrumente – die Gothaer hat hierfür neue Produkte entwickelt.

Immer mehr Unternehmen wissen die Vorteile einer betrieblichen Krankenversicherung für ihre Belegschaft und für den Betrieb selbst zu schätzen. Im vergangenen Jahr finanzierten laut Zahlen des PKV-Verbands 13.500 Arbeitgeber einen zusätzlichen Gesundheitsschutz für ihre Mitarbeiter, fast 30 Prozent mehr als im Jahr zuvor.  

Zu den klassischen Zusatzversicherungen bieten Budgettarife wie der 2020 gestartete Gothaer Medi Group AG Flex Select eine interessante Alternative. Die versicherten Mitarbeiter erhalten ein fixes jährliches Budget und können dafür individuell Leistungen wählen – ganz wie es der persönliche Gesundheitszustand gerade erfordert. Der Leistungskatalog bei der Gothaer umfasst ambulante Leistungen wie Zuzahlungen zu Sehhilfen, einer operativen Korrektur der Sehschärfe, Hörgeräten, Arznei- und Verbandsmitteln sowie Heil- oder Hilfsmitteln. Ebenso stehen verschiedene zahnärztliche Leistungen zur Auswahl sowie die Übernahme des Krankenhaustagegelds. Daneben haben alle Versicherten kostenlosen Zugang zu telemedizinischer Beratung, der Buchung von Arztterminen per App und Unterstützung bei der Organisation der Angehörigenpflege. 

Jährliche Budgets in Höhe von 300, 500 und 750 Euro sind im Angebot, und schon ab 9,90 Euro pro Mitarbeiter und Monat geht es los – Gesundheitsprüfungen gibt es nicht. Auch für kleinere Betriebe ist das Angebot interessant, für den Gruppentarif reichen fünf Verträge.  

Direktversicherung mit wählbarer Garantiehöhe 

Die Vorteile einer solchen bKV für Unternehmenskunden: Sie fördert die Gesundheit und damit die Leistungsstärke der Mitarbeiter. Und als zusätzlicher Benefit neben dem Gehalt steigert sie die Attraktivität des Unternehmens als Arbeitgeber. Das gilt ebenso für eine betriebliche Altersversorgung (bAV) – zumal hier nicht nur der Arbeitgeber, sondern über Steuer- und Sozialabgabenersparnisse auch der Staat beim Vermögensaufbau für den Ruhestand kräftig mithilft.   

Für eine Direktversicherung mit Beiträgen aus Entgeltumwandlung und Arbeitgeberzuschuss hat die Gothaer Mitte des Jahres ein neues Produkt auf den Markt gebracht. Die Gothaer Direktversicherung Garantie Rente Index ist ein dynamischer Zwei-Topf-Hybrid. Monatlich wird das Kapital automatisch mithilfe eines mathematischen Modells für jeden einzelnen Vertrag zwischen dem Gothaer-Sicherungsvermögens und einem Indexvermögen umgeschichtet. So sollen Garantien sichergestellt und gleichzeitig Renditechancen der Aktienmärkte genutzt werden können. Grundsätzlich gilt: Je niedriger die gewählte Beitragsgarantie – zwischen 50 und 100 Prozent sind möglich – desto mehr Kapital kann an der Indexentwicklung partizipieren. Ein weiterer Faktor ist die Laufzeit des Vertrags. Eine jährliche Renditesicherung sichert bereits erzielte Wertsteigerungen zum Teil ab. 

Zur Anlage stehen vier Indizes zur Auswahl: drei globale Aktienindizes, einer davon mit nachhaltigem Ansatz, sowie ein nachhaltiger Multi-Asset-Index. Das angesparte Kapital kann lebenslang verrentet oder bei Eintritt in den Ruhestand ausgezahlt werden. Die vorteilhaften Produkteigenschaften weiß auch die Gothaer selbst zu schätzen: Sie nutzt das Produkt für die betriebliche Vorsorge der eigenen Belegschaft. 

autorAutorin
Sabine

Sabine Groth

Sabine Groth schreibt seit über 20 Jahren schwerpunktmäßig über Geldanlage sowie weitere Finanz- und Wirtschaftsthemen, seit 2009 als freie Journalistin. Zu ihren Auftraggebern zählen vor allem Fachmagazine und -portale.

kommentare

Hinterlasse eine Antwort

kommentare

Hinterlasse eine Antwort

smiley-icon

achtung: Sie nutzen einen veraltete Version des Internet Explorer und daher kann es eventuell zu fehlerhaften Darstellungen kommen. Wir empfehlen den Internet Explorer zu aktualisieren oder Google Chrome zu nutzen.

verstanden!