Arbeitskraftabsicherung

Die Corona-Pandemie hat der Digitalisierung in der Versicherungswirtschaft einen Entwicklungsschub beschert. Inwieweit sind Beratung und Abwicklung in der Arbeitskraftabsicherung dadurch effizienter geworden? Hier erfahren Sie es. mehr

Die Berufsunfähigkeit (BU) bleibt für die Deutschen weiterhin eine der größten finanziellen und zugleich am stärksten unterschätzten Gefahren. Das belegen aktuelle Untersuchungen der Deutschen Aktuarvereinigung (DAV). Demnach hat das Risiko insbesondere bei jüngeren Frauen stark zugenommen. Darüber hinaus gibt aber auch erfreuliche Entwicklungen – und solche, die man noch gar nicht absehen kann: Was macht Corona mit der BU? mehr

Rund jeder zweite Erwerbstätige in Deutschland ist der Ansicht, den eigenen Lebensstandard ohne sein aktuelles Einkommen nicht länger als ein halbes zu Jahr finanzieren. Trotzdem hat nach wie vor nur etwa jeder vierte Berufstätige (26 Prozent) mit einer Berufsunfähigkeitsversicherung (BU) für den Ernstfall vorgesorgt, wie eine repräsentative Yougov-Umfrage im Auftrag der Nürnberger Versicherung zeigt. mehr

Steuern und Sozialabgaben mindern das, was beim berufsunfähigen Kunden ankommt. Was Vermittler in der Beratung daher beachten sollen, hat Pfefferminzia zusammengestellt. mehr

Mehr als 42 Prozent der Anträge auf eine staatliche Erwerbsminderungsrente (EM-Rente) wurden 2020 abgelehnt. Das ergab die Antwort der Bundesregierung auf eine Anfrage der Linken im Bundestag. Damit blieben insgesamt 154.000 Anträge erfolglos – der Sozialverband Deutschland (SoVD) findet das „beunruhigend“. mehr

Der Leistungsumfang von Berufsunfähigkeitsversicherungen ist ziemlich ausgereizt. Zumindest, was den Kern der Absicherung betrifft. Eine Unterstützung der Kunden schon vor dem Leistungsfall aber, wäre durchaus noch ausbaubar, findet Versicherungsmakler Philip Wenzel. Stichwort: Prävention. mehr

Berufsunfähigkeitsschutz ist auch in Kombination mit der Altersvorsorge erhältlich. Inwieweit sind solche Produktkonstrukte sinnvoll? Pfefferminzia klärt auf. mehr

    weitere schlagzeilen

smiley-icon

achtung: Sie nutzen einen veraltete Version des Internet Explorer und daher kann es eventuell zu fehlerhaften Darstellungen kommen. Wir empfehlen den Internet Explorer zu aktualisieren oder Google Chrome zu nutzen.

verstanden!