Assekuranz der Zukunft› zur Themenübersicht

Altersvorsorge Mehr Menschen sind im Alter auf Grundsicherung angewiesen

Eine Frau zählt die Münzen in ihrem Portemonnaie: Immer mehr Menschen müssen im Alter von Grundsicherung leben.
Eine Frau zählt die Münzen in ihrem Portemonnaie: Immer mehr Menschen müssen im Alter von Grundsicherung leben. © dpa/picture alliance

Über eine Millionen Menschen über 18 Jahre in Deutschland mussten im Dezember 2017 von der Grundsicherung leben. Knapp die Hälfte davon ist im Rentenalter.

|  Drucken

Zunehmend mehr Menschen müssen von der Grundsicherung leben. Wie das Statistische Bundesamt mitteilt, erhielten im Dezember 2017 knapp 1,1 Millionen Personen ab 18 Jahren diese Leistung.

Das sind 3,2 Prozent mehr Menschen als ein Jahr zuvor.

Davon bezogen rund 544.000 Menschen Grundsicherung im Alter. Ein Jahr zuvor waren es noch 525.595 Personen.

Vorsorgen mal anders
Werbung

Wer spart, denkt oftmals an Tagesgeldkonten, Aktieninvestments oder gar Sparschweine. Doch man kann auch anders vorsorgen: indem man die eigene Person zur Marke macht. Das kann natürlich nicht jeder.

Lesen Sie hier wie Christiano Ronaldo es seit dem Kindheitsalter perfektioniert hat, in sich selbst zu investieren - und damit die beste Vorsorge für die eigene Zukunft zu treffen.

Offizielle Stellungnahme zu den Brexit-Plänen
Lohnlücke zwischen Frauen- und Männerfußball: Topgehälter versus Hungerlohn
Strategische Partnerschaft mit Phoenix
Der GARS – Rückblick und Ausblick