© Nürnberger Versicherung
  • Von Redaktion
  • 12.08.2019 um 08:46
artikel drucken artikel drucken
lesedauer Lesedauer: ca. 01:15 Min
WERBUNG

Überdurchschnittliches Einkommen, in der Freizeit sportlich aktiv und mehr Interesse an Versicherungsprodukten als der Durchschnittskunde: Die Zielgruppe IT-Fachleute ist für Vermittler äußerst interessant. Die NÜRNBERGER hat ein passendes Gesamtkonzept entwickelt.

Davon profitiert auch Felix: Der 31-Jährige arbeitet als Anwendungsentwickler (EDV) bei einer großen Industriefirma. Mit seiner Frau lebt er in einer finanzierten Eigentumswohnung. Sein aktuelles Monatseinkommen beträgt 4.850 Euro brutto. Felix ist eher sicherheitsorientiert und legt vor Abschluss einer Versicherung großen Wert auf Expertenmeinungen. Deshalb vergleicht er auch regelmäßig Produktbewertungen online.

Die NÜRNBERGER hat genau analysiert, welche Absicherung IT-Fachleute wie Felix benötigen und ein spartenübergreifendes Konzept entwickelt. Ob Berufsunfähigkeit, Dread Disease, Sach- und Haftpflichtschutz oder Zahnzusatzversicherung: Der Kunde bekommt alle wichtigen Produkte aus einer Hand.

Passender Schutz für Felix

Kurz nicht aufgepasst – und Felix stürzt bei einer Tour mit dem Mountainbike. Seine rechte Hand ist mehrfach gebrochen und muss operiert werden. Zum Glück hat er umfassend vorgesorgt und die Krankenhauszusatzversicherung Komfort Start (SG2R) abgeschlossen. Felix kann sich selbst das Krankenhaus und den Arzt auswählen, der ihn behandelt.

Nach der OP infiziert sich die Wunde, was die Heilung verzögert. Während der gesamten Zeit im Krankenhaus und der folgenden stationären Reha erhält Felix aus der Unfallversicherung Komfort ein Krankenhaustagegeld von beispielsweise 10 Euro pro Tag. Anschließend zahlt die Unfallversicherung für Versorgung, Pflege und Betreuung durch die Malteser.

Nachlass bei mehreren Produkten

Neben der Unfall- oder Krankenhauszusatzversicherung runden noch weitere Produkte das Gesamtpaket ab: So haben IT-Kunden die Möglichkeit, eine spezielle Elektronik-Zusatzdeckung abzuschließen. Und für selbstständige IT-Dienstleister gibt es eine kombinierte Haftpflichtdeckung, bei der neben Vermögensschäden sogar die Privatrisiken bereits inklusive sind. Bei allem profitieren IT-Kunden nicht nur von individuellem Schutz, sondern auch von Nachlässen, die sie bei der Kombination von mehreren SHUK-Versicherungen erhalten.

Weitere Informationen finden Sie unter https://fairantworten.info

kommentare

Hinterlasse eine Antwort

kommentare

Hinterlasse eine Antwort

smiley-icon

achtung: Sie nutzen einen veraltete Version des Internet Explorer und daher kann es eventuell zu fehlerhaften Darstellungen kommen. Wir empfehlen den Internet Explorer zu aktualisieren oder Google Chrome zu nutzen.

verstanden!