Gesetzliche Krankenversicherung (GKV)› zur Themenübersicht

Aktuare warnen GKV-Beitrag könnte bis 2060 auf 25 Prozent steigen

Ein Viertel jedes Einkommens könnte in 40 Jahren für die gesetzliche Krankenversicherung draufgehen, mahnen Aktuare.
Ein Viertel jedes Einkommens könnte in 40 Jahren für die gesetzliche Krankenversicherung draufgehen, mahnen Aktuare. © dpa/picture alliance

Die Beiträge für die gesetzliche Krankenversicherung (GKV) könnten bis zum Jahr 2060 von derzeit 15,6 Prozent auf knapp 25 Prozent klettern, warnt die Deutsche Aktuarvereinigung. Obwohl die Vorausschau der Versicherungsmathematiker „voller Unwägbarkeiten“ sei, wie die Süddeutsche Zeitung kommentiert, sei zumindest eines sicher: Die Gesundheitsversorgung in Deutschland werde künftig „mit Sicherheit teurer“.

|  Drucken

Hier geht es zum Beitrag.

Pfefferminzia-Zukunftstag 2019

Durchblick – der zweite Zukunftstag für Versicherungsprofis fand dieses Mal am 21. Mai in Köln statt. Hoch über den Dächern der Rhein-Metropole tauschten sich rund 100 Teilnehmer mit namhaften Referenten und Ausstellern über Zukunftsthemen in der Assekuranz aus. Verschaffen Sie sich hier einen Eindruck von der Veranstaltung.

Gesundheit Special
Pfefferminzia HIGHNOON
Magazin oder Flipbook bestellen