„Wenn es beim HSV nicht klappt, wird er weich fallen“

Josef Zinnbauer und Pep Guardiola am 20. September 2014 beim Spiel HSV gegen Bayern München
Josef Zinnbauer und Pep Guardiola am 20. September 2014 beim Spiel HSV gegen Bayern München

Der HSV hat einen neuen Trainer. Josef Zinnbauer  soll die strauchelnde Mannschaft wieder auf Vordermann bringen. Über die Personalie haben sich jedoch einige gewundert, denn von Zinnbauer hat bislang kaum jemand gehört. Interessant ist auch sein eigentlicher Beruf: Der 44-Jährige ist nämlich Versicherungsmakler.

| , aktualisiert am 12.11.2014 09:11  Drucken

Wie die Hamburger Morgenpost (Mopo) berichtet, ist Zinnbauer seit Mitte der 80er Jahre Eigentümer der Nürnberger Finanz- und Versicherungsberatung Zinnbauer.

Auf der Webseite der Unternehmensgruppe heißt es über Zinnbauer, er „hat eine einzigartige Karriere hinter sich – vom Bundesliga-Profi zum Finanzberater“. So soll Zinnbauer sein Unternehmen bereits parallel zu seiner Bundesligalaufbahn gegründet und unter Sportskollegen wie BVB-Trainer Jürgen Klopp schon früh als geschäftstüchtig gegolten haben.

Der gelernte Versicherungsmakler Zinnbauer bietet mit seiner Firma eine „umfassende, neutrale Beratung in den Bereichen Einkommenssicherung, Kapitalanlagen und Versicherungen aus einer Hand“. Das operative Geschäft habe er jedoch inzwischen an seine Mitarbeiter übergeben, wie die Mopo schreibt. Zinnbauers Interesse soll nun ganz dem Fußball gehören. Bevor er vom HSV angeworben wurde, war er bereits recht erfolgreich Coach der U23.

Pfefferminzia HIGHNOON