Studie Banken und Sparkassen wollen Firmenkundengeschäft ausbauen

Die Grafik zeigt die Unterschiede zwischen dem Privat- und Firmenkundengeschäft in den kommenden Jahren.
Die Grafik zeigt die Unterschiede zwischen dem Privat- und Firmenkundengeschäft in den kommenden Jahren. © Investors Marketing

Das Geschäft mit Unternehmen, Selbstständigen und Freiberuflern haben die Sparkassen und Banken hierzulande bisher eher vernachlässigt. Doch laut einer aktuellen Trendstudie soll sich das nun ändern: Die Institute wollen die sinkenden Erträge im Privatkundensegment ausgleichen.

|  Drucken

Die Banken und Sparkassen hierzulande erwarten bis zum Jahr 2025 immer weiter sinkende Erträge im Privatkundengeschäft. Firmenkunden hingegen sind die neuen Hoffnungsträger der Branche. Hier sollen die Erträge laut einer aktuellen Studie der Managementberatung Investors Marketing um 5,3 Prozent wachsen.

Die Kreditinstitute wollen sich im Zuge dieser Entwicklung also mehr auf die Firmenkunden konzentrieren – vor allem auf kleine Unternehmen und Freiberufler. Denn hier sollen die Erträge sogar um 6,3 Prozent in die Höhe gehen.

„Um diese Ziele zu erreichen, bedarf es einiger Anstrengungen“, sagt Thomas Wollmann, Vorstand von Investors Marketing.

Das Problem:

Die rund 3,2 Millionen Kleinunternehmer und 1,4 Millionen Freiberufler in Deutschland fühlen sich durch ihre Hausbank oft nicht optimal betreut.

49 Prozent der Selbstständigen und sogar 62 Prozent der Freiberufler haben keinen persönlich bekannten, festen Ansprechpartner bei ihrer Bank oder Sparkasse. Und weniger als jeder Dritte hat das Gefühl, der eigenen Hausbank überhaupt wichtig zu sein.

Dem sind sich die Banken und Sparkassen auch bewusst:

Nur 18 Prozent sind überzeugt, im Firmenkundengeschäft bestens aufgestellt zu sein, 22 Prozent sehen die eigene Aufstellung sogar ausgesprochen kritisch.

Immer mehr Kunden erkennen auch das Potenzial anderer Anbieter – beispielsweise der Sparda-Banken und Fintechs.

„Um sich hier zu behaupten“, so Thomas Wollmann, „müssen die Banken und Sparkassen ihre Kundenorientierung und auch das Kundenerlebnis verbessern. Dabei kommt es auf kompetente Beratung und Filialen vor Ort an.“

Denn:

Vor allem Selbstständigen ist die Filiale vor Ort besonders wichtig (32 Prozent). 65 Prozent von ihnen besuchen diese monatlich oder öfter.

Gothaer Gewerbe Protect
Werbung

Jedes mittelständische Unternehmen benötigt eine individuelle Absicherung der für seine Branche spezifischen Risiken. Die Gothaer Gewerbe Protect bietet Ihnen und Ihren Kunden über 2 Millionen Kombinationsmöglichkeiten, schlankere Prozesse und mehr Flexibilität.

Erfahren Sie im Video, warum sich der modulare Produktbaukasten der Gothaer auch für Ihre Gewerbekunden lohnen kann!

Wählen Sie aus einem modularen Produktbaukasten
Ihre Unterlagen
Ralf Dietrich im Video-Interview
Werbung

Wodurch zeichnet sich die Gothaer Gewerbe Protect aus? Welche Kombinationsmöglichkeiten bietet der modulare Produktbaukasten für Kunden? Und wie profitieren Makler von dem neuen Konzept? Das erklärt Ralf Dietrich, Leiter Makler Entwicklung Service Komposit der Gothaer, im Video-Interview.

Der Gothaer Maklerblog
Werbung

Bonbonproduktion: Dieses Handwerk ist ein wahres Zuckerschlecken „Was Spaß macht ist verboten!“ Spaß macht Kindern vor allem eines: Naschen. Und nicht nur ihnen. Laut Statistischem Bundesamt konsumieren die Deutschen... weiterlesen
Nichts geht mehr: Cyber-Attacken knocken Logistikbetriebe aus Ein Hackerangriff legte Ende Juni den Betrieb mehrerer Logistikbetriebe komplett lahm. Raben Logistics musste sein Computersystem herunterfahren und die Auslieferung für mehrere Stunden stoppen... weiterlesen
Lasertechnik im Beautygewerbe: Das Geschäft mit der Schönheit Zahlreiche Forscher arbeiten schon lange daran. Jetzt wurde sie auf der Münchner Messe „Laser World of Photonics“ erstmals vorgestellt: Eine neue Methode der Krebsdiagnose... weiterlesen
Gregor Kleinen: Risikoprüfung mindestens einmal im Jahr ist wünschenswert Vielen Gewerbetreibenden fällt es im ersten Moment nicht auf, dass sie unterversichert sind. Wie auch? Solange kein Schaden passiert, gibt es ja keine Probleme.... weiterlesen
Scharfes Gewerbe: Dieser Mann gibt wirklich überall seinen Senf dazu! Er darf bei keiner Grillparty fehlen: Egal ob süßer, scharfer oder mittelscharfer Senf. Mindestens einer steht in jedem Kühlschrank. Ein oder zwei bekannte... weiterlesen