Strategie Blau Direkt übernimmt HT-Maklerservice

Lars Drückhammer, Geschäftsführer von Blau Direkt
Lars Drückhammer, Geschäftsführer von Blau Direkt © Blau Direkt

Der Maklerpool Blau Direkt übernimmt das Analysehaus HT-Maklerservice. Wie Makler davon profitieren sollen? Partner von Blau Direkt können in Zukunft kostenlos an Seminaren des auf Biometrie- und insbesondere BU-Produkte spezialisierten Informationsdienstleisters teilnehmen – bisher hat das bis zu 3.000 Euro gekostet.

| , aktualisiert am 10.08.2017 09:10  Drucken

Zum Jahreswechsel will der in Lübeck ansässige Maklerpool Blau Direkt das auf Berufsunfähigkeit spezialisierte Analyse- und Softwarehaus HT-Maklerservice übernehmen.

„Für uns ist insbesondere das enorme Fachwissen von Interesse, mit dem wir unsere Beratungsqualität verbessern können“, sagt Blau-Direkt-Geschäftsführer Lars Drückhammer.

Die Übernahme erfolge dabei in mehreren Schritten, heißt es von Blau Direkt. Bereits jetzt werde das operative Geschäft zusammengeführt. In Sachen Software und Firmenhülle gehe es aber langsamer voran. Hier soll dann gegen Jahresende die Übernahme komplett abgeschlossen sein.

Welche Vorteile könnten sich für Makler daraus ergeben?

Holger Timmermann, Inhaber des HT- Maklerservice, arbeite bereits an einem Fortbildungsprogramm für Antragsspezialisten von Blau Direkt. Später soll es Fachschulungsprogramme des HT-Maklerservice in Webinarform geben – und zwar kostenfrei. Damit sollen Makler bis zu 3.000 Euro an Seminarkosten sparen können.

Außerdem habe der HT-Maklerservice bereits begonnen, Ausbau und Neukonstruktion der Vergleichsrechner in der Lebensversicherungssparte des Pools einzuleiten.

Für bisherige Kunden des HT-Maklerservice soll sich indes nicht viel ändern, erklärt Holger Timmermann.

„Für die bisherigen Verträge wird Blau Direkt lediglich die kaufmännische Abwicklung übernehmen, um den HT-Maklerservice von Verwaltungsaufgaben zu entlasten. Ansonsten ändert sich für die bestehenden Partner des HT-Maklerservice nichts.“

Pfefferminzia HIGHNOON