Krankenkassenkarte für Privatversicherte: Beiträge korrelieren mit Unternehmenszahlen © picture alliance / dpa Themendienst | Andrea Warnecke
  • Von Andreas Harms
  • 06.12.2022 um 15:42
artikel drucken artikel drucken
lesedauer Lesedauer: ca. 00:55 Min

Damit Beiträge für private Krankenversicherungen auch zukünftig halbwegs stabil bleiben können, sollten auch die Versicherer gut dastehen. Das Institut für Vorsorge und Finanzplanung (IVFP) hat sie sich angesehen und seinem „PKV-Rating Unternehmensqualität 2022“ unterzogen.

Das Institut für Vorsorge und Finanzplanung (IVFP) hat 37 Krankenversicherer nach ihrer Qualität beurteilt. Dabei vergab es 210 Punkte anhand von 23 Kriterien, aufgeteilt in die Aspekte Stabilität, Sicherheit, Ertragskraft und Markterfolg. Nur jene Informationen kamen infrage, die sich aus den Zahlen der Versicherer und aus öffentlich zugänglichen Quellen herauslesen lassen.

Für IVFP-Geschäftsführer Michael Hauer hängen solche Unternehmenszahlen direkt mit der Zukunft der Beiträge zur privaten Krankenversicherung zusammen. „Stabile Beitragszahlen korrelieren in gewisser Weise mit stabilen Unternehmenszahlen“, sagt er, „denn nur ein wirtschaftlich gesundes Unternehmen mit einer kompetenten Kapitalanlagepolitik ist in der Lage, mögliche Beitragsanpassungen in moderater Form an seine Kundinnen und Kunden weiterzugeben.“

Mit der Note „Exzellent“ schnitten folgende Krankenversicherer ab (alphabetisch):
  • Allianz Private Krankenversicherungs-AG
  • LVM Krankenversicherungs-AG
  • Provinzial Krankenversicherung Hannover
  • R+V Krankenversicherung
  • Signal Iduna Krankenversicherung
Ein „Sehr gut“ erreichten folgende Krankenversicherer:
  • Alte Oldenburger Krankenversicherung
  • Arag Krankenversicherungs-AG
  • Axa Krankenversicherung
  • Continentale Krankenversicherung
  • Debeka Krankenversicherungsverein
  • DEVK Krankenversicherungs-AG
  • DKV Deutsche Krankenversicherung
  • Generali Deutschland Krankenversicherung
  • Gothaer Krankenversicherung
  • Hallesche Krankenversicherung
  • Hanse-Merkur Krankenversicherung
  • Inter Krankenversicherung
  • Landeskrankenhilfe
  • Mecklenburgische Krankenversicherungs-AG
  • Münchener Verein Krankenversicherung
  • Union Krankenversicherung
  • Universa Krankenversicherung
  • Württembergische Krankenversicherung
autorAutor
Andreas

Andreas Harms

Andreas Harms ist seit Januar 2022 Redakteur bei der Pfefferminzia Medien GmbH.

kommentare
[email protected]
Vor 2 Monaten

Sogar die Generali hat eine Sehr gute Bewertung. Aber die HUK und die VRK tauchen nicht auf, somit nicht gut genug.

Hinterlasse eine Antwort

kommentare
[email protected]
Vor 2 Monaten

Sogar die Generali hat eine Sehr gute Bewertung. Aber die HUK und die VRK tauchen nicht auf, somit nicht gut genug.

Hinterlasse eine Antwort