Das Logo von Amazon Web Services auf der 15. China Digital Entertainment Expo im Juli 2017: Das Unternehmen beteiligt sich künftig an Insurlab Germany. © dpa/picture alliance
  • Von Lorenz Klein
  • 20.04.2018 um 16:34
artikel drucken artikel drucken
lesedauer Lesedauer: ca. 00:45 Min

Die Insurtech-Initiative Insurlab Germany hat prominenten Zuwachs erhalten: Ab sofort wird sich der US-Onlinehändler Amazon an dem Netzwerk beteiligen. Daneben haben sich fünf weitere Mitglieder dem Kölner Verein angeschlossen, mit dem Ziel neue digitale Geschäftsmodelle zu entwickeln.

Der US-Internetkonzern Amazon hat offenbar Gefallen an der Versicherungswirtschaft gefunden. Nachdem das Unternehmen vor knapp einem halben Jahr mit einer einschlägigen Stellenanzeige auf dem britischen Markt für Aufsehen in der Versicherungsbranche sorgte, erfolgen nun auch in Deutschland weitere Schritte in Richtung Versicherungsgeschäft.

Mehr zum ThemaMehr zum Thema
Partner statt Bedrohung?

Allianz-Chef macht Amazon Avancen

US-Internetgigant wäre „spannender Partner“

DKV-Chef Muth fürchtet sich nicht vor Amazon

So vermeldete die Kölner Insurtech-Initiative Insurlab Germany, dass sich mit Amazon Web Services der weltweit größte Cloud-Anbieter dem Verein angeschlossen habe.

Insurlab Germany verfolgt nach eigenen Angaben das Ziel, Versicherer und Start-ups zusammenzubringen, um gemeinsam neue digitale Geschäftsmodelle zu entwickeln.

Bei der jüngsten Veranstaltung des Vereins am vergangenen Mittwoch wurden neben Amazon Web Services fünf weitere Neumitglieder begrüßt. Demnach ergänzt die Mecklenburgische Versicherungsgruppe die derweil 28 Versicherungsunternehmen des Vereins. Auch die NRW.BANK ist künftig unter anderem dabei. Damit gehören dem Netzwerk nun 52 Mitglieder an.

autorAutor
Lorenz

Lorenz Klein

Lorenz Klein ist seit Oktober 2019 stellvertretender Chefredakteur bei Pfefferminzia. Dem Pfefferminzia-Team gehört er seit Oktober 2016 an.

kommentare

Hinterlasse eine Antwort

kommentare

Hinterlasse eine Antwort

smiley-icon

achtung: Sie nutzen einen veraltete Version des Internet Explorer und daher kann es eventuell zu fehlerhaften Darstellungen kommen. Wir empfehlen den Internet Explorer zu aktualisieren oder Google Chrome zu nutzen.

verstanden!