Ranking Das sind die besten privaten Rentenversicherungen

Zwei Senioren fahren in Straubing (Bayern) mit elektrischen Rollstühlen auf einem Weg.
Zwei Senioren fahren in Straubing (Bayern) mit elektrischen Rollstühlen auf einem Weg. © dpa/picture alliance

Das Institut für Vorsorge und Finanzplanung (IVFP) hat sich private Rentenversicherungen angeschaut und die besten Tarife gekürt. Ein Versicherer liegt dabei in allen Kategorien vorne. Welcher das ist, lesen Sie hier.

| , aktualisiert am 06.06.2017 11:15  Drucken

Wegen des anhaltenden Nullzinsniveaus haben viele Lebensversicherer sich bereits aus dem Geschäft mit klassischen Policen zurückgezogen. Konnten die Verbraucher im Jahr 2015 noch bei 50 Versicherern klassische Tarife abschließen, waren es 2016 schon nur noch 37. Mittlerweile, 2017, liegen wir bei 24 Versicherern, die noch Klassiker verkaufen, stellt das Institut für Vorsorge und Finanzplanung (IVFP) fest.

Stattdessen rücken Produkte mit „flexiblen Garantien“ immer mehr in den Fokus. Der Trend gehe eindeutig zu investmentorientierten Produkten mit neuen Garantieformen, sagt IVFP-Geschäftsführer Michael Hauer. Es sei eine wichtige Aufgabe der Versicherer, die Verbraucher für die Vorteile der neuen Produktkonzepte „zu begeistern“.

„Der Kunde muss davon überzeugt werden, dass es notwendig ist, auf gewohnte Garantien zu verzichten, um auch zukünftig eine ansprechende Rendite in der Altersvorsorge erzielen zu können“, so der IVFP-Geschäftsführer weiter.
Um etwas mehr Orientierung in den Tarifdschungel zu bringen, hat das IVFP in diesem Jahr 141 private Rentenversicherungen von 55 Anbietern auf bis zu 90 Kriterien hin untersucht. Die Einteilung erfolgte in die Kategorien klassisch, Klassik Plus, Index, fondsgebunden mit Garantien und fondsgebunden ohne Garantien sowie Comfort.

Das Gesamtergebnis setzt sich wie in allen Ratings des Instituts aus der Summe der vier Teilbereiche Unternehmensqualität (35 Prozent), Rendite (30 Prozent), Flexibilität (25 Prozent) sowie Transparenz und Service (10 Prozent) zusammen.

Allianz liegt in allen Kategorien vorn

Sieger in allen Kategorien wurde die Allianz. Sie erhielt durchweg die Note 1,1. In der Kategorie „klassisch“ setzten sich Europa (Note 1,3) und Hannoversche (1,5) auf Platz 2 und 3. Bei „Klassik Plus“ folgten der Allianz die Alte Leipziger (1,4) und Provinzial Nord-West (1,5). Bei den Indexpolicen sicherte sich die Axa Platz 2 (1,2), während Platz 3 an die drei Versicherer Stuttgarter, Nürnberger und Württembergische mit jeweils der Note 1,4 ging.

Bei den Fondspolicen mit Garantien sicherte sich die Alte Leipziger Platz 2 und 3. Platz 2 machte der Tarif „Flexible Fondsrente Alfonds“ (1,2) und Platz 3 erklomm die AL_Renteflex mit den Note 1,3. Ein ähnliches Bild ergab sich bei den Fondspolicen ohne Garantien. Auch hier belegte die Alte Leipziger mit den beiden Tarifen Platz 2 und 3, allerdings ist die Reihenfolge hier umgekehrt. Bei den Tarifen der Kategorie Comfort schließlich reihten sich Württembergische (1,5) und Debeka (1,7) hinter der Allianz ein.

>>> Hier geht es zu den ausführlichen Rating-Ergebnissen.

Pfefferminzia HIGHNOON
Pfefferminzia bestellen