Blick auf die Verwaltung der Zurich Gruppe Deutschland in Köln: Der Versicherer kooperiert mit Cyberport und Schutzbrief24. © picture alliance/dpa | Horst Galuschka
  • Von Juliana Demski
  • 27.06.2022 um 08:44
artikel drucken artikel drucken
lesedauer Lesedauer: ca. 01:50 Min

Zurich, Cyberport und Schutzbrief24 bringen eine Gerätepolice auf den Markt, die Beratungsplattform „Wayly“ hat eine neue Sprache gelernt, Thinksurance hat seine Beratungsplattform generalüberholt, und die Basler hat ihrer Grundfähigkeitenversicherung ein paar neue Leistungen hinzugefügt.

Zurich, Cyberport und Schutzbrief24 starten Gerätepolice

Der Versicherer Zurich Deutschland, der IT-Anbieter Cyberport und der Versicherer Schutzbrief24 arbeiten zusammen. Ab sofort können Privat- und Geschäftskunden optional eine Geräteversicherung abschließen, wenn sie elektronische Endgeräte bei Cyberport kaufen. Die Vertragsverwaltung und das komplette Schadenmanagement übernimmt Schutzbrief24.

Folgende Produktvarianten gibt es:  

  • Der „Cyberport Extraschutz Smartphone“ schützt Mobiltelefone aller Hersteller
  • Sonstige elektronische Geräte werden durch den „Cyberport Extraschutz“ abgedeckt
  • Für Produkte des Herstellers Apple, zum Beispiel Tablets, Smart Watches, gibt es den speziellen „Cyberport Extraschutz Apple“

Im Fall des Falles haben Kunden folgende Möglichkeiten, den Schaden an ihrem Technikgerät zu melden: über ein Online-Portal, telefonisch oder per E-Mail. Versicherte Geräte werden dann repariert oder mit einem Tauschgerät ersetzt.  

Beratungsplattform „Wayly“ lernt neue Sprache

Das Erlanger Unternehmen Multi Robo Advisor bringt seine digitale Beratungsplattform „Wayly“ ab Juli auch in englischer Version auf den Markt. Wayly bietet die Möglichkeit, sich digital über betriebliche Altersvorsorge und Berufsunfähigkeit zu informieren, Angebote berechnen zu lassen und Verträge online abzuschließen. In der Zukunft sollen noch weitere Sprachen folgen.

„Die Internationalisierung in den Unternehmen nimmt immer mehr zu. Um wirklich alle Mitarbeiter zu erreichen, ist es erforderlich, auch deren Sprache zu sprechen“, ist Felix Noppenberger, Geschäftsführer von Multi Robo Advisor, überzeugt. „Denn auch internationale Arbeitnehmer sind sehr an einer betrieblichen Vorsorge interessiert und wollen die Benefits der Arbeitgeber nutzen.“

Thinksurance überarbeitet Beratungsplattform

Das Frankfurter Technologieunternehmen Thinksurance hat seine Beratungsplattform „Advisory Suite“ einem Update unterzogen. So kamen einige neue Funktionen hinzu, aber auch das Design hat sich verändert. Die Plattform richtet sich an Versicherungsmakler, Mehrfachagenten und Ausschließlichkeitsvermittler.

Eine der zentralen Neuerungen ist das Dashboard der Advisory Suite, an dem alle relevanten Funktionen zusammenlaufen. Es dient als Schaltzentrale für die Beratung im Gewerbe- und Industriegeschäft. Von hier aus greifen Nutzer auf die überarbeiteten Fragebögen sowie den vereinfachten Antragsprozess zu. Auch die Tarifrechner sowie die Anfrageplattform sind darüber aufrufbar.

Die digitale Kundenakte bündelt alle Beratungen sowie Basisinformationen der Kunden zentral an einem Ort – von Unternehmensdetails, erstellten Angeboten über Tarifrechner und Anfrageplattform bis zur Dokumentation der abgeschlossenen Verträge. Auch neu: die Mehrspartenberatung. Damit können künftig mehrere Risiken gleichzeitig in einem Prozess beraten werden.

Basler mit neuen Leistungen in der Grundfähigkeitenversicherung

Die Basler tüftelt gerade an ihrer Grundfähigkeitenversicherung herum. Mit der zum 1. Juli 2022 verfügbaren Erweiterung des Tarifs „Bronze“ sollen 18 Leistungsauslöser hinzukommen. Darin neu enthalten sind zwei weitere sehr wichtige Fähigkeiten: der Gebrauch eines Armes sowie Halten und Greifen. Dadurch ist dieser Tarif beispielsweise auch für Berufe im technischen Bereich, in der Industrie, im Restaurant, im Personentransport und für Friseure geeignet.

autorAutorin
Juliana

Juliana Demski

Juliana Demski ist Redakteurin und Social-Media-Managerin bei Pfefferminzia. Dem Pfefferminzia-Team gehört sie seit 2016 an.

kommentare

Hinterlasse eine Antwort

kommentare

Hinterlasse eine Antwort

smiley-icon

achtung: Sie nutzen einen veraltete Version des Internet Explorer und daher kann es eventuell zu fehlerhaften Darstellungen kommen. Wir empfehlen den Internet Explorer zu aktualisieren oder Google Chrome zu nutzen.

verstanden!