Gebäude der Helvetia in Frankfurt am Main: Der Versicherer hat seine Fondspolice überarbeitet. © Helvetia
  • Von Juliana Demski
  • 02.10.2017 um 11:13
artikel drucken artikel drucken
lesedauer Lesedauer: ca. 00:45 Min

Der Versicherer Helvetia Leben hat seine Fondspolice Clevesto Select überarbeitet. Welche Änderungen es gibt, lesen Sie hier.

Die Helvetia verpasst ihrer Fondspolice Clevesto Select zum 6. Oktober ein umfangreiches Update.

So nimmt der Versicherer nun auch ETFs und weitere gemanagten Lösungen in die Fondspalette auf, die damit auf 300 anwächst.

Das sogenannte Rebalancing stellt außerdem einmal im Jahr auf Wunsch des Kunden die ursprüngliche Portfolioaufteilung wieder her. Das soll durch antizyklisches Investieren die Erträge erhöhen und Risiko rausnehmen.

Auch bietet die Helvetia nun eine Cost-Average-Option für Einmalbeiträge und Zuzahlung an. Die Investition erfolgt zunächst in das Helvetia Sicherungsguthaben und wird dann Schritt für Schritt in die bis zu zehn Produkte umfassende Fondsanlage des Kunden investiert.

Im Hinblick auf Mifid II bietet die Helvetia Clevesto Select zudem als abschlusskostenfreien Tarif an.

Eine weitere Änderung:

Auch an der Fondspolice Clevesto Favorites tüftelt der Versicherer herum. Hier soll es ebenfalls ab Oktober eine Auswahl an ETFs und die Rebalancing-Möglichkeit geben.

Weitere Informationen erhalten Sie im Maklerportal der Helvetia.

autorAutor
Juliana

Juliana Demski

Juliana Demski ist Werksstudentin bei Pfefferminzia und unterstützt die Redaktion in der täglichen Berichterstattung.

kommentare

Hinterlasse eine Antwort

kommentare

Hinterlasse eine Antwort

smiley-icon

achtung: Sie nutzen einen veraltete Version des Internet Explorer und daher kann es eventuell zu fehlerhaften Darstellungen kommen. Wir empfehlen den Internet Explorer zu aktualisieren oder Google Chrome zu nutzen.

verstanden!