Pfefferminzia: Wie lautet Ihre Unternehmensphilosophie?

Manuela Klüber-Wiedemann: Meine Philosophie lässt sich recht kurz zusammenfassen. Ich stehe für eine neue Ethik und Transparenz in der Finanzberatung. Ich sitze mit dem Kunden in einem Boot. Wächst sein Depot, verdiene auch ich. Meinen Beruf habe ich gewählt, weil ich unabhängige und kundenorientierte Beratung bieten möchte.

Und wie beraten Sie?

Über eine persönliche, innige und herzliche Beziehung zu meinen Kunden. Ich zeige ihnen ihren Weg für Wertzuwächse. Wobei ich jederzeit offen und direkt über Möglichkeiten spreche. Am Anfang eines Gesprächs stelle ich klar, dass ich die Expertin bin. Allerdings ist es für mich zunächst wichtig zu erfahren, welcher Mensch vor mir sitzt. Wie ist seine familiäre Situation, welche Hobbys pflegt er und vor allem, wie stellt er sich seinen Ruhestand vor? Diese Fragen zu klären und danach die Anlagestrategie auszuwählen, ist mein Weg.

Welche Kundengruppe sprechen Sie an?

Der klassische Kunde, der mich aufsucht, ist männlich, oft Unternehmer, zwischen Mitte 40 und Mitte 50 und verfügt über Kapital, das sich auf dem Konto angesammelt hat. Meist steht zusätzlich die Auszahlung einer Kapitallebensversicherung oder ähnliches vor der Tür. Dieses Vermögen soll nun sinnvoll angelegt werden. Eine selbstgenutzte Immobilie ist bereits vorhanden ebenso wie ein oder zwei Eigentumswohnungen.

Zählen Frauen nicht zu ihrem Kundenstamm?

Eher weniger. In der Vergangenheit stellte ich in Seminaren, die ich eigens für Frauen konzipiert hatte, fest, dass die meisten sich für ihre finanzielle Vorsorge nicht interessieren. Andere Dinge sind ihnen wichtiger. Außerdem sind sie weniger kritisch und wollen das für sie leidige Thema schnell vom Tisch haben. Leider ist auch bei sehr vielen Frauen die Eigenverantwortung nicht besonders ausgeprägt, was dazu führt, dass viele nach wie vor denken, dass ein Mann beziehungsweise eine Heirat ihre Versorgung – auch Altersversorgung – sichert.  

Wodurch unterscheiden Sie sich aus Ihrer Sicht am meisten von anderen Finanzberatern und Ruhestandsplanern?

Vor allem ist die Kombination aus Verbraucher-Trainerin, Honorarberaterin und Ruhestandsplanerin mein Alleinstellungsmerkmal. Durch meine Aktivitäten, auch als Expertin für Finanzthemen in diversen Regional-Zeitungen, wird meine Einstellung dazu sehr transparent. Darauf sprechen mich viele Menschen an. Im Gespräch fällt ihnen dann auf, dass meine Ansätze für sie nachvollziehbarer sind als zum Beispiel die Empfehlung ihres Bankberaters.