Gründer und Geschäftsführer von Gewerbeversicherung24, ab sofort Thinksurance: Florian Brokamp (links) und Christopher Leifeld. © Thinksurance
  • Von Lorenz Klein
  • 31.07.2019 um 14:17
artikel drucken artikel drucken
lesedauer Lesedauer: ca. 00:50 Min

Der Online-Makler Gewerbeversicherung24 will sich künftig stärker als Technologieanbieter positionieren und heißt daher ab sofort Thinksurance. Im Zentrum des Geschäftsmodells stehe der Ausbau der Vertriebs- und Analyseplattform, so Thinksurance. Gewerbeversicherung24 soll als Marke des neuen Unternehmens bestehen bleiben.

Das Geschäftsmodell von Gewerbeversicherung24 habe sich seit der Unternehmensgründung im Januar 2016 deutlich verändert, begründet Geschäftsführer Florian Brokamp den Namenswechsel der Plattform zu Thinksurance in einer Mitteilung. Während sich Gewerbeversicherung24 zu Beginn noch als Online-Makler für gewerbliche Endkunden definierte, sei man heute „durch und durch Technologieanbieter“ für Versicherungsvermittler, Banken oder digitale Vertriebe.

„Als Thinksurance werden wir einen noch konsequenteren Fokus auf die Technologie legen. Die Marke steht für intelligente Technologie in Entwicklung, Analyse und Vertrieb von Versicherungen aller Art“, fügt Brokamps Geschäftspartner Christopher Leifeld hinzu.

Bestehende Kooperationen werden demnach durch den Namenswechsel nicht beeinträchtigt. So sei die Thinksurance GmbH rechtlich lediglich die Umfirmierung der Gewerbeversicherung24 Vergleichsportal GmbH. Auch die Eigentümerstruktur des Unternehmens bleibe unverändert. Gewerbeversicherung24 soll künftig als Online-Makler und Marke von Thinksurance bestehen bleiben. 

Die Neupositionierung ermöglicht aus Sicht des Managements die einfachere Abgrenzung zwischen Makler- und Technologiegeschäft. Weiterer Vorteil: Thinksurance sei nun nicht länger an den deutschen Markt für Gewerbeversicherungen gebunden. Eine Erweiterung der Produktpalette „über klassische Gewerbeversicherungen hinaus sowie Projekte in der Internationalisierung sind bereits mit ersten Vertriebs- und Versicherungspartnern geplant“, heißt es.

autorAutor
Lorenz

Lorenz Klein

Lorenz Klein ist seit Oktober 2019 stellvertretender Chefredakteur bei Pfefferminzia. Dem Pfefferminzia-Team gehört er seit Oktober 2016 an.

kommentare

Hinterlasse eine Antwort

kommentare

Hinterlasse eine Antwort

smiley-icon

achtung: Sie nutzen einen veraltete Version des Internet Explorer und daher kann es eventuell zu fehlerhaften Darstellungen kommen. Wir empfehlen den Internet Explorer zu aktualisieren oder Google Chrome zu nutzen.

verstanden!