GKV – neue Chancen für Makler› zur Themenübersicht

Laut Studie Leistungszusagen von Kasse zu Kasse unterschiedlich

Ein Arztgespräch in einer Praxis: In Sachen Leistungsgenehmigung sind die Kassen hierzulande sehr unterschiedlich.
Ein Arztgespräch in einer Praxis: In Sachen Leistungsgenehmigung sind die Kassen hierzulande sehr unterschiedlich. © dpa/picture alliance

Während die eine Krankenkasse Leistungen sofort bewilligt, kann von einer anderen schon mal eine Absage kommen. In Sachen Leistungszusagen gibt es zwischen den Kassen große Unterschiede – so das Ergebnis einer aktuellen Studie. Die gute Nachricht: Jeder zweite Widerspruch gegen eine Ablehnung ist erfolgreich.

| , aktualisiert am 02.03.2018 12:00  Drucken

Wer bei seiner Krankenkasse eine genehmigungspflichtige Leistung beantragt, muss auch mit einer Ablehnung rechnen. Grund: In Sachen Leistungszusagen gibt es große Unterschiede. Das zeigt eine aktuelle Studie des IGES-Instituts, die der Patientenbeauftragte der Bundesregierung, Karl-Josef Laumann (CDU), am vergangenen Freitag vorgestellt hat.

So erhielt im Bereich Vorsorge und Rehabilitation 2015 im Schnitt fast jeder fünfte Antrag (18,4 Prozent) eine Ablehnung. Die Ablehnungsquote liegt je nach Kasse zwischen 8,4 Prozent bei der Landwirtschaftlichen Krankenkasse (LKK) und 19,4 Prozent bei der AOK und den Ersatzkassen.

Die gute Nachricht dabei: Mehr als jeder zweite Widerspruch gegen Ablehnungen (56,4 Prozent) war erfolgreich. Bei der medizinischen Vorsorge für Mütter und Väter sind sogar drei von vier Widersprüchen erfolgreich (72 Prozent).

Laumann kritisiert das Vorgehen der Kassen: „Wenn – wie bei den Leistungsanträgen zur Vorsorge und Rehabilitation – weit mehr als jeder zweite Widerspruch erfolgreich ist, kann bei der Bewilligungspraxis etwas nicht stimmen.“ Er fordert daher mehr Transparenz.

Seiner Meinung nach müssten die Kassen dazu verpflichtet werden, Daten und Gründe zu Leistungsbewilligungen und -ablehnungen zu veröffentlichen. Jeder dritte Versicherte weiß laut Studie nicht, dass er bei Leistungsverweigerung auch Einspruch erheben kann.

Win-Win-Situationen für Arbeitgeber und Arbeitnehmer
Werbung

So können Finanzdienstleister Arbeitgeber unterstützen und Belegschaften motivieren. Darüber sollten Sie sprechen! Schaffen Sie Win-Win-Situationen für Arbeitgeber und Arbeitnehmer. Wie das geht, zeigen wir Ihnen hier.

Privatärztliche Leistungen in der GKV
Werbung

Sterne

Privatärztliche Leistungen ohne die GKV zu verlassen – wie funktioniert denn das? Erfahren Sie hier mehr über die Wahltarife der Knappschaft und die Vorteile für Ihre Kunden!

Wo können Makler die Wahltarife kennenlernen?
Werbung

Ihr Kunde möchte in der gesetzlichen Krankenversicherung bleiben und gleichzeitig die Vorteile eines Privatversicherten nutzen? Mit den Wahltarifen der Knappschaft geht’s.

Jetzt kennenlernen

Mit neuen vertrieblichen Ansätzen und der GKV punkten
Vertriebspartner der Knappschaft werden
Werbung

Unter dem Motto „Ihr Umsatz ist unser Geschäft“ bietet die Knappschaft ihren Vertriebspartnern interessante Produktkombinationen und neuartige Zugangswege zu den Firmen und deren Mitarbeitern.

Möchten auch Sie Vertriebspartner der Knappschaft werden? Dann melden Sie sich hier an. Die einzige Voraussetzung: Sie haben eine Erlaubnis nach § 34d GewO. Und so geht´s: Nach der erfolgreichen Anmeldung erhalten Sie Ihre Vereinbarung. Das unterschriebene Dokument schicken Sie dann an die Knappschaft zurück oder Sie geben dieses einfach Ihrem Vertriebspartnerbetreuer. Anschließend erhalten Sie ein gegengezeichnetes Exemplar für Ihre Unterlagen zurück.

*Pflichtfeld


Durch das Ausfüllen und Absenden des Formulars stimmen Sie der Weitergabe Ihrer im Formular erfassten Daten an die Knappschaft zu. Die von Ihnen oben angegebenen personenbezogenen Daten werden ausschließlich zur Bearbeitung Ihrer Anfrage und zur späteren telefonischen Kontaktaufnahme durch die Knappschaft verwendet. Sie können sowohl die Einwilligung in die Verwendung Ihrer personenbezogenen Daten als auch die Erlaubnis zur Kontaktaufnahme jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen.