Günther Jauch bei „Wer wird Millionär“ „Und da soll ich glauben, die Rente ist sicher?

Moderator Günther Jauch.
Moderator Günther Jauch. © Getty Images

„Wer-wird-Millionär“-Moderator Günther Jauch hatte am Montag eine Kandidatin zu Gast, die bei der Deutschen Rentenversicherung ihr duales Studium absolviert. Die Zeit nutzte er, um eine private Frage zu seiner Rente zu stellen – und um Zweifel an der Stabilität des deutschen Rentensystems anzumelden.

|  Drucken
Das alles geschah natürlich mit einem Augenzwinkern, berichtet das Portal T-Online. Kandidatin Katharina Grabo absolviert derzeit ihr duales Studium bei der Deutschen Rentenversicherung sowie an einer Verwaltungs-Hochschule.



Der 21-Jährigen stellte Moderator Günther Jauch eine Testfrage: „Ab dem wievielten Lebensjahr bekommt man automatisch einen Bescheid der Deutschen Rentenversicherung?“. Die Studentin wusste es nicht. Es ist aber so, dass man ab dem 55. Lebensjahr alle drei Jahre eine sogenannte Rentenauskunft über die Höhe seiner Anwartschaft erhält.

Jauch aber sagte, er habe diese noch nicht bekommen. Und er wird am 13. Juli schließlich 60 Jahre alt. „Fünf Jahre hatten die Zeit“, sagte er. „Als ob ich überhaupt nicht vorhanden wäre. Und dann soll ich glauben, die Rente ist sicher, wenn ich noch nicht einmal von denen einen Zettel darüber kriege, dass ich nichts kriege?“

Er sei schließlich fast zehn Jahre lang Angestellter gewesen. Jauch forderte seine Kandidatin auf, mal bei der Rentenversicherung nachzuhaken: „Räumen Sie da mal auf.“
Pfefferminzia Event-Kalender
Pfefferminzia HIGHNOON
Pfefferminzia bestellen