Assekuranz der Zukunft› zur Themenübersicht

Auswertung Zahl der Ü80-Jährigen steigt deutlich

In einem Hörsaal der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg sitzen Frauen und Männer im Seniorenkolleg bei einer Vorlesung zum Thema „Pflanzliches Leben im und am Wasser“: Der Anteil der Über-80-Jährigen wird hierzulande weiter deutlich nach oben gehen.
In einem Hörsaal der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg sitzen Frauen und Männer im Seniorenkolleg bei einer Vorlesung zum Thema „Pflanzliches Leben im und am Wasser“: Der Anteil der Über-80-Jährigen wird hierzulande weiter deutlich nach oben gehen. © dpa/picture alliance

Die Lebenserwartung in Deutschland steigt seit Jahren stetig. Dadurch erhöht sich natürlich auch der Anteil der älteren Menschen in Deutschland. So gibt es in Deutschland heute 4,6 Millionen Menschen über 80. Das sind 56 Prozent mehr als noch vor 25 Jahren.

|  Drucken

Weltweit gibt es 126 Millionen Menschen, die über 80 Jahre alt sind. Und bis 2040 wird sich ihre Zahl erneut verdoppeln. Das zeigt eine Analyse der Initiative „7 Jahre länger“ auf Basis der jüngsten UN-Bevölkerungsdaten.

Japan ist danach das Land mit dem größten Senioren-Anteil, Deutschland liegt auf Platz 7.

Hierzulande gibt es 4,6 Millionen Über-80-Jährige. Das sind 56 Prozent mehr als noch vor 25 Jahren. Und bis 2040 soll sich diese Zahl weiter deutlich erhöhen – auf 8 Millionen Menschen. Dann wäre etwa jeder zehnte Bundesbürger 80 Jahre oder älter.

Höheres Rentenniveau für alle
Werbung

Mütter, die früh wieder in den Job einsteigen, könnten die Rentenbeitragszahler bis 2050 um insgesamt rund 190 Millarden Euro entlasten. So lautet das Ergebnis einer Studie des Prognos-Instituts im Auftrag des GDV.

Was diese Entwicklung für Frauen in puncto eigener Rentenansprüche und der privaten Riester-Altersvorsorge in konkreten Zahlen bedeutet, lesen Sie in folgendem Beitrag.

Mein Geld TV zum Thema Altersvorsorge
Werbung

Wenn es um das Thema Altersvorsorge geht, gehört Deutschland in Europa zu den Schlusslichtern. Fehlen geeignete Altersvorsorgeprodukte oder ist es die zu erwartende Rente im Jahr 2030, die künftig auf einem Rentenniveau von 45 Prozent des Bruttoeinkommens liegen wird?

In der Expertenrunde von Mein Geld TV geht es um die richtigen Finanzprodukte und um Zukunftsthemen im Bereich der Altersvorsorge. Hier geht es zur Diskussionsrunde.

Phoenix Partnerschaft: die Pläne für Europa
Werbung

Standard Life geht von einem "harten Brexit" im März 2019 aus.

Nigel Dunne, der Geschäftsführer für Standard Life in Europa, erklärt wie die Pläne von Standard Life in der neuen strategischen Partnerschaft mit der Phoenix Gruppe aussehen und was die konkreten Pläne für das Europageschäft sind.

Mit Weitblick die Vorsorge planen