Zurich mit vier neuen Produkten

| , aktualisiert um  Drucken

Die Zurich startet mit vier neuen Produkten in den Herbst: zweimal Biometrie und zweimal Fondspolice gibt's bald zu kaufen.

Erstmal zur Biometrie: Produkt Nummer 1 hat den etwas kryptischen Namen Team Existenz Absicherungs-Modell oder kurz Team. Es ist eine Risiko-Absicherung für ganze Belegschaften. Sie können sich so gegen den Fall der Erwerbsminderung schützen. Und zwar ohne Gesundheitsprüfung, ohne Rücksicht auf Vorerkrankungen und bis zu 50 Prozent günstiger als die Einzelversicherung.

Produkt Nummer 2 ist der Schwere-Krankheiten-Schutzbrief. Er fängt die Versicherten finanziell auf, wenn sie etwa an Krebs erkranken, einen Herzinfarkt oder Schlaganfall erleiden.

Jetzt zur Altersvorsorge. Fondsgebunden soll sie sein - die Zurich hält nichts von den Klassikern. Die Vorsorgeflex-Police richtet sich insbesondere an Anleger zwischen 50 und 60 Jahren. Die Kunden verteilen dabei ihr Geld auf zwei Töpfe: Liquiditätsreserve und Basis-Anlage – und dürfen munter hin- und herschichten, Geld entnehmen oder zusätzliches Geld reinbuttern.

Die DWS Premium Balance ist eine Weiterentwicklung des Drei-Topf-Hybrids. Deckungsstock, Wertsicherungsfonds und freie Fonds sind die Töpfe. Im mittleren gibt's was Neues, nämlich, dass die DWS hier weniger schwankungsintensive Fonds nutzt. So soll mehr Kundengeld in den renditeschaffenden dritten Topf wandern können.

Pfefferminzia HIGHNOON