Neue Aufgabe für Frank Breiting

Deutsche Asset & Wealth Management gibt seinem Chef für die private Altersvorsorge weitere Verantwortung – er trägt nun auch das private Vorsorgegeschäft.

| , aktualisiert um  Drucken

Der Chef für die private Altersvorsorge, Frank Breiting, wird zusätzlich neuer Leiter für das private Vorsorgegeschäft bei Deutsche Asset & Wealth Management (DeAWM). Damit verantwortet der 44-Jährige nicht mehr nur die Produkte der staatlich geförderten Altersvorsorge, sondern auch den Vertrieb von Publikumsfonds an Versicherungen. Er berichtet weiter an Steffen Leipold, Geschäftsführer der DeAWM International.

Breiting ist seit 2006 im Vertrieb bei DeAWM tätig. Zuvor arbeitete er bei der Unternehmensberatung Towers Perrin Tillinghast, IMG und Standard Life Assurance.

Der bisherige Leiter für das private Vorsorgegeschäft, Harald Salzberger, kümmert sich künftig vor allem um die Betreuung von Finanzbetrieben. Dabei soll sein Augenmerk auf dem Absatz von Fondspolicen und fondsorientierten Vorsorgekonzepten liegen.

Pfefferminzia HIGHNOON