Ist Geschäftsführer von Morgen & Morgen: Pascal Schiffels. © Morgen & Morgen
  • Von Juliana Demski
  • 23.09.2021 um 14:03
artikel drucken artikel drucken
lesedauer Lesedauer: ca. 01:10 Min

Auch in diesem Jahr haben das Analysehaus Morgen & Morgen und das „Versicherungsmagazin“ im Rahmen des „Innovationspreises der Assekuranz“ wieder Auszeichnungen verliehen. Zu bewerten galt es 39 Bewerbungen – rund ein Viertel davon konnte die Jury mit Gold, Silber oder Bronze prämieren.

Bereits zum achten Mal haben das Software- und Analyseunternehmen Morgen & Morgen und das „Versicherungsmagazin“ nun den „Innovationspreis der Assekuranz“ auf die Beine gestellt. Während die Teilnahme im vergangenen Jahr coronabedingt eher verhalten war, hatte die Jury in diesem Jahr wieder 39 Bewerbungen zu bearbeiten. Nun steht fest, welche Versicherer sich freuen können.

Zehn Produkte haben die Jurymitglieder ausgezeichnet – manche sogar mehrfach. So vereinen sie insgesamt 16 Auszeichnungen in Gold, Silber und Bronze. Fünf Produkte kommen aus der Leben-, drei aus der Kranken- und zwei aus der Schaden- und Unfall-Sparte.

Das sind die Gewinner

Der Versicherungskammer Bayern gelang es mit ihrer „Neuwertgarantie-Elektromax“, einer Versicherung für Landwirte, jeweils Gold im Produktdesign beziehungsweise der Versicherungstechnik und im Kundennutzen zu holen. In der Digitalisierung reichte es für Silber. Damit ist das Produkt im Award-Jahr 2021 das einzige, das in allen drei Kategorien des Innovationspreises eine Prämierung holte.

Zwei Auszeichnungen gab es für die Ammerländer mit ihrer „Womobil-Versicherung“, für die Helvetia mit ihren beiden Produkten „Cleverprotect GF“ und „Cleverprotect BU“ und für die Nürnberger mit ihrer „BU4Future“.

Die Hallesche errang mit ihrer „bKV-Feelcare“ und „Hi.Germany“ jeweils eine Prämierung. An die SDK Gesundwerker mit „Zahn-Budget und Ambulant-Budget“, an Canada Life mit „Schwere Krankheiten Vorsorge“ und an Ideal mit „Ideal Universal-Life“ ging je eine Prämierung.

„Die hohe Zahl an Einreichungen und Auszeichnungen in diesem Jahr zeigt die wachsende Dynamik und Innovationskraft der Branche in Richtung Kundenbedarf“, freut sich Pascal Schiffels, Geschäftsführer von Morgen & Morgen, über die Teilnehmerdichte. Gleichzeitig deute die Auszeichnungsquote darauf hin, „dass es mittlerweile sehr anspruchsvoll ist, eine innovative Produkteigenschaft oder gar eine komplett neue Lösung zu entwickeln. Umso mehr freue ich mich, dass es weiterhin Versicherer gibt, denen dies gelingt“, ergänzt Stefanie Hüthig, Chefredakteurin beim „Versicherungsmagazin“ .

autorAutorin
Juliana

Juliana Demski

Juliana Demski ist seit 2021 Junior-Redakteurin und Social-Media-Managerin bei Pfefferminzia. Dem Pfefferminzia-Team gehört sie seit 2016 an.

kommentare

Hinterlasse eine Antwort

kommentare

Hinterlasse eine Antwort

smiley-icon

achtung: Sie nutzen einen veraltete Version des Internet Explorer und daher kann es eventuell zu fehlerhaften Darstellungen kommen. Wir empfehlen den Internet Explorer zu aktualisieren oder Google Chrome zu nutzen.

verstanden!