Beratungsszene: Von den jungen Talenten im Versicherungsvertrieb kann man sich noch einiges abschauen. © picture alliance / dpa-tmn | Christin Klose
  • Von Karen Schmidt
  • 13.12.2021 um 12:18
artikel drucken artikel drucken
lesedauer Lesedauer: ca. 00:50 Min

Es gibt ihn glücklicherweise – den Nachwuchs in der Versicherungsbranche. Und die Jungmaklerinnen und -makler machen vieles richtig. Was sich auch ältere Hasen von den jungen Talenten abschauen können, haben wir – neben anderen Themen – in diesem Sonder-Podcast zum Thema „Geschäftsmodelle der Zukunft“ für Sie zusammengefasst.

In dieser Spezialausgabe von „Die Woche“ rund um die Geschäftsmodelle der Zukunft erwarten Sie folgende Themen:

News: Trotz aller Digitalisierung bleiben Vermittlerinnen und Vermittler der wichtigste Kanal, wenn es um den Abschluss von Versicherungen geht.

Im Gespräch: Was die heutigen Jungmaklerinnen und -makler richtig machen – und was sich auch ältere Hasen von ihnen abschauen können, besprachen wir mit Jan Roß, Bereichsvorstand Maklervertrieb bei der Zurich Gruppe Deutschland.

News: Welche Verdienstmöglichkeiten Berufseinsteiger in der Versicherungsbranche erwarten können, zeigt eine aktuelle Auswertung des Instituts der deutschen Wirtschaft auf Basis der Beschäftigungsstatistik der Bundesagentur für Arbeit.

Im Gespräch: Mit Hava Misimi sprechen wir darüber, wie es die Gründerin und Geschäftsführerin von Yfinance geschafft hat, sich als Maklerin einen Namen zu machen und so erfolgreich zu arbeiten, dass sie nun sogar zur „Jungmaklerin 2021“ gekürt wurde.

News: Versicherer und Vermittler setzen derzeit noch vor allem auf die altbewährte Vertriebsstrategie der Neukundenakquise. Die Unternehmensberatung Sopra Steria schlägt stattdessen vor, sich einmal mehr mit den Bestandskunden zu befassen.

autorAutorin
Karen

Karen Schmidt

Karen Schmidt ist seit Gründung von Pfefferminzia im Jahr 2013 Chefredakteurin des Mediums.

kommentare

Hinterlasse eine Antwort

kommentare

Hinterlasse eine Antwort

smiley-icon

achtung: Sie nutzen einen veraltete Version des Internet Explorer und daher kann es eventuell zu fehlerhaften Darstellungen kommen. Wir empfehlen den Internet Explorer zu aktualisieren oder Google Chrome zu nutzen.

verstanden!